17. Das Jahr 1989

                                     Das Jahr 1989

                      Zusammenbruch des Ostens   

Der Zusammenbruch der sozialistischen Staatengemeinschaft und die Ereignisse im Vorfeld werden zum beherrschenden Thema. Konkrete Einzelheiten finden Sie bei den „Themen der Zeit“, wo speziell das Ende der DDR und der Sowjetunion beleuchtet wird. An dieser Stelle werden lediglich besondere Eckdaten erwähnt, damit weiteren wichtigen Ereignissen des Jahres Raum erwähnt werden konnten.

Ausgesuchte Ereignisse:
29. 01. - BRD: Rechtsradikale Republikaner ziehen (in Berlin) erstmals ins Parlament ein
03. 02. - Paraguay: Militärputsch beendet 35-jährige Diktatur und eröffnen einen demokratischen Kurs
14. 02. - Iran: Chomeini ruft zur Tötung des Schriftstellers Salman Rushdie („Sartanische Verse“) auf 
15. 02. - Afghanistan: sowjetischer Truppenabzug wird abgeschlossen
12. 03. - Österreich: die rechtsgerichtete FPÖ (Jörg Haider) gewinnt mehrere Landtagswahlen
05. 04. - Polen: Solidarnosc wird wieder zugelassen, eröffnet Dialog zwischen Regierung und Opposition 
02. 05. - Ungarn: Abbau der Grenzsperren nach Österreich
04. 06. - China: Militäreinsatz beendet blutig, die seit April anhaltende Protestbewegung von Studenten auf 
dem „Platz des
              himmlischen Friedens" in Peking; zugleich wird der Reformkurs der Regierung 
gestoppt, um weitere Unruhen zu vermeiden; 
              der Militäreinsatz forderte etwa 3.000 Opfer
04. 06. - Iran: Ayatollah Chomeini stirbt, wodurch sich der fundamentalistische Kurs änderte
04. 06. - Polen: erster nicht kommunistischer Ministerpräsident T. Mazowiecki wird gewählt, aber General 
Jaruzelski bleibt
               Staatspräsident und sichert den Führungsanspruch der kommunistischen Partei
12. 06. - BRD: Staatsbesuch von Gorbatschow (UdSSR), Rede von ihm erregt SED-Regierung in der DDR
14. 08. - Südafrika: Machtkampf zu Gunsten de Klerks und er beendet die Apartheidpolitik von Botha
19. 08. - DDR: Exodus beginnt mit der Flucht von 700 DDR-Bürgern über die ungarische Grenze
04. 09. - DDR: erste Montagsdemonstration in Leipzig
30. 09. - Tschechien: DDR-Flüchtlinge in der BRD-Botschaft in Prag dürfen in die BRD ausreisen
07. 10. - DDR: Ausschreitungen am Rande des Nationalfeiertages zwingt die SED zum Kurswechsel, worauf 
Erich Honnecker
               zurücktritt und Egon Krenz Nachfolger wird (personeller Austausch)
23. 10. - Ungarn: Ausrufung der Republik, wodurch freie demokratische Wahlen möglich wurden
09. 10. - DDR: Unerwartete Öffnung der Berliner Mauer (Grenze)
10. 11. - Bulgarien: Sturz des Regimes von Todor Schiwkow
27. 11. - BRD: Kanzler Helmut Kohl legt 10-Punkte-Programm für eine Wiedervereinigung vor
03. 12. - DDR: Egon Krenz tritt zurück und Hans Modrow (SED) leitet die Übergangregierung
14. 12. - Chile: Ende der Diktatur Pinochets, durch erste freie Wahlen; Patricio Aylwin wird Präsident
20. 12. - Panama: Invasion der US-Truppen, um Manuel Noriega zu stürzen, der nicht mehr die Interessen 
der USA unterstützte;
              Noriega wurde vorgeworfen er würde diktatorisch regieren und wollte den 
Panamakanal (US-Option) verstaatlichen.
25. 12. - Rumänien: blutiger Aufstand gegen das Nicolae Ceausescu Regime
29. 12. - Tschechoslowakei: Reformer Vaclav Havel wird neuer Präsident

Sonstiges:  
Erster langer Donnerstag in der BRD (verlängerte Ladenöffnungszeit) - - - ab 31. Dezember stellt die BRD das Begrüßungsgeld für DDR-Bürger ein - - - Japan bringt die Handkonsole Game Boy  auf den Markt - - - 4.400 Jahre alte Mumie wird in der Cheops-Pyramide (Ägypten) gefunden - - - erste Loveparade (Technoparty) in Berlin - - - in New York (USA) wird David Dinkins erster afroamerikanischer Bürgermeister einer Großstadt - - -  ein geomagnetischer Sturm legt die Stromversorgung in der kanadischen Provinz Quebec lahm
- - - vor Alaskas sinkt der Großtanker Exxon Valdez und verursacht eine schwere Ölpest, zahlreiche Tiere sterben - - - eine undichten Erdgaspipeline bei Ufa (Sowjetunion) führt zur Explosion der Gaswolke, als zwei voll besetzte Züge die Stelle passieren; 575 Toten und 623 Verletzten - - - in Sheffield (Großbritannien) bricht beim FA-Cup- Spiel Nottingham Forest gegen FC Liverpool eine Panik aus; 96 Menschen sterben und 730 werden verletzt - - - ein Erdbeben bei San Francisco (USA) fordert 62 Menschenleben - - - wegen eines Kommunikationsfehlers beim Landeanflug zerschellt eine Boing 707 auf den Azoren (Portugal) an einem Berg - - - ein niederländisches Flugzeug stürzt bei dichtem Nebel in den Dschungel von Paramaribo (Suriname), 168 Personen sterben, aber 15 überleben - - - bulgarischer Schlepper kollidiert auf der Donau, bei Galati, mit einem rumänischen Fahrgastschiff bei schlechter Sicht; 207 Menschen sterben.

Top 50 – 1989 - International
Plz. Songs   Artist Nat. ein
01. Lambada   SLG Kaoma FRA Sep
02. Looking For Freedom SLG  David Hasselhoff USA Apr
03. Das Omen (Teil 1)  WAV Mysterious Art BRD Mai
04. The Look  Rock Roxette SWE Apr
05. First Time  POP Robin Beck USA 1988
06. Like A Prayer  POP Madonna USA Mrz
07. She Drives Me Crazy POP Fine Young Cannibals GBR Jan
08. Eternal Flame  P-BAL The Bangles USA Mai
09. Swing The Mood Swing Jive Bunny & The Mastermixers GBR Aug
10. Pump Up The Jam HiP Technotronic feat. Felly BRD Sep
11. Girl I'm Gonna Miss You POP Milli Vanilli BRD Okt
12. Lullaby  WAV The Cure GBR Mai
13. Twist In My Sobriety POP Tanita Tikaram GBR Jan
14. Love Is A Shield WAV Camouflage BRD Jun
15. The Way To Your Heart Soul Soulsister BEL Feb
16. Something's Gotten Hold Of My Heart  POP Marc Almond feat. Gene Pitney GBR Feb
17. Americanos   POP Holly Johnson GBR Apr
18. What A Wonderful World      <oldie>   SLG Louis Armstrong USA Jul
19. The Best   POP Tina Turner USA Sep
20. If Only I Could  Disco Sydney Youngblood USA Okt
21. Ride On Time  POP Black Box ITA Sep
22. Straight Up   Disco Paula Abdul USA Mrz
23. Another Day In Paradise POP Phil Collins GBR 1990
24. Funky Cold Medina RAP Tone Loc USA Mai
25. Express Yourself  POP Madonna USA Jun
26. Belfast Child POP Simple Minds GBR Mrz
27. Manchild HiP Neneh Cherry SWE Jun
28. Personal Jesus WAV Depeche Mode GBR Sep
29. Kokomo   POP The Beach Boys USA 1988
30. Innocent  POP Mike Oldfield GBR Aug
31. Tell It Like It Is  POP Don Johnson USA Jul
32. You Got It   RNR Roy Orbison USA Feb
33. Room With A View POP Tony Carey USA Jan
34. Ordinary Lives POP The Bee Gees USA Apr
35. It's Alright  POP Pet Shop Boys GBR Jul
36. That's What I Like   RNR Jive Bunny & The Mastermixers GBR Okt
37. Cherish  POP Madonna USA Sep
38. Back To Life  HiP Soul II Soul GBR Jul
39. Listen To Your Heart POP Roxette SWE Okt
40. We Didn't Start The Fire Rock Billy Joel USA 1990
41. The Living Years  POP Mike & The Mechanics GBR Apr
42. Leave Me Alone POP Michael Jackson USA Mrz
43. French Kiss  Disco Lil' Louis    USA Aug
44. Sealed With A Kiss POP Jason Donovan AUS Jun
45. Buffalo Stance HiP Neneh Cherry SWE Feb
46. Blame It On The Rain  POP Milli Vanilli BRD Jul
47. Right Here Waiting  POP Richard Marx USA Sep
48. If I Could Turn Back Time POP Cher USA 1990
49. California Blue  POP Roy Orbison USA Aug
50. Dressed For Success POP Roxette SWE Jul
Legende:  Pl= Platz ; Song = Titel; Artist= Interpretation; Nat= Produktionsland bzw. Herkunft Artist; ein= Charteinstieg/ Monat/Jahresübergreifend 
 
Musikarten:  BAL = Balladen (R= Rock) ; Disco= Disco-Sound-Arten ; Discosoul ; ETH = Ethno-Pop;  Instr. = Instrumentale Songs ; Folk= Folkart &
Countrystil ; HiP = Hip Hop Stil ; H-Rock = Hardrock ; POP= Popsong, unterspezifisch ; RAP = Rap-Art; RAG = Reggae -Stil ; Rock = Rockpop ;
RNR = R&R-Art ;
SLG= Weltsong bzw. Schlager;  Soul=Soul ; WAV =Wave  & Punk              // GUI = Guinea ; KOR = Südkorea

 

USA – Top – Hits UK – Top – Hits
 1. Miss You Much                       - Janet Jackson  1. Ride On Time                    - Black Box
 2. Like a Prayer                           -  Madonna  2. Swing The Mood        - Jive Bunny & The Mastermixers
 3. Straight Up                              -  Paula Abdul  3. Eternal Flame                    - The Bangles
 4. Right Here Waiting                 -  Richard Marx  4. Miss You Like Crazy         - Natalie Cole
 5. Lost in Your Eyes                   -  Debbie Gibson  5. Back To Life                      - Soul II Soul
Eurovision Song Contest 1989      //   in  der Schweiz   //  22 Teilnehmer
1. YUG       Rock Me                                                   Riva                                       M: Rajko Dujmić; T: Stevo Cvikić
2. GBR       Why Do I Always Get It Wrong?         Live Report                               M: John Beeby; T: Brian Hodgson
3. DAN        Vi maler byen rød                                 Birthe Kjær                              M: Søren Bundgaard; T: Keld Heick
...

14. BRD      Flieger                                                 Nino de Angelo                          M: Dieter Bohlen; T: Joachim Horn-Bernges

 

 Albumcharts - International 1989
          Album /LP
 Artist
US
UK
Dt
  1.  Crossroads
Tracy Chapman
9
1
1
  2.  Like A Prayer
Madonna
1
1
1
  3.  The Raw & The Cooked
Fine Young Cannibals
1
1
3
  4.  ... But Seriously
Phil Collins
1
1
1
  5.  Disintegration
The Cure
12
3
2
  6.  A New Flame
Simply Red
22
1
2
  7.  Earth Moving
Mike Oldfield
-
30
1
  8.  Street Fighting Years
Simple Minds
40
1
1
  9.  Ancient Heart
Tanita Tikaram
59
3
1
10. Mystery Girl
Roy Orbison
5
2
4
11. Rhythm Nation 1814
Janet Jackson
1
4
39
12. Steel Wheels
The Rolling Stones
3
2
2
13.  New York
Lou Reed
40
14
19
14.  Forever Your Girl
Paula Abdul
1
3
24
15. Full Moon Fever
Tom Petty & Heartbreakers
3
8
41
16. Batman
Prince
1
1
3
17.  Pump
Aerosmith
5
3
13
18.  Foreign Affair
Tina Turner
31
1
1
19.  The Miracle
Queen
24
1
1
20.  Hangin' Tough              
New Kids On The Block
1
2
4
Höchstplatzierung in dem USA (US), Großbritannien (UK) und Deutschland (Dt) – Top 100
Album - Top Ten der BRD - 1989
  1.  Tracy Chapman                            Tracy Chapman
Weitere Platzierung aus dem    deutschsprachigen Raum
  2.  Patrona Bavariae                          Original Naabtal Duo
  3.  A New Flame                               Simply Red
  26. Live - Nach uns die Sintflut
        Die Ärzte
  38. Into A Secret Land   
        Sandra  
  41. Methods Of Silence
        Camouflage 
  42. Mein lieber Mann
        Hanne Haller
  45. Halleluja   
        Westernhagen
  48. Die Ärzte Früher! (1982-83)
        Die Ärzte   
  53. Force majeure  
        Doro
  73. CasaNova   
        Udo Lindenberg
 
 
  4.  Ancient Heart                               Tanita Tikaram
  5.  The Raw & The Cooked              Fine Young Cannibals
  6.  Flying Colours                             Chris de Burgh
  7.  Ein … bisschen Horrorschau       Die Toten Hosen
  8.  Like A Prayer                               Madonna
  9.  Mystery Girl                                 Roy Orbison
10.  Appetite For Destruction              Guns n' Roses
11.  Ö                                                   Herbert Grönemeyer
15. All Or Nothing                               Milli Vanilli
21. Liebe ist ...                                     Die Flippers
22. Rivalen der Rennbahn                    <<Soundtrack >> 
24. Ein bißchen Glück                         Original Naabtal Duo
Anmerkung: Grundlage sind hier die Verkaufschart, wodurch sich LPs der Top 10 bereits im Vorjahr platzierten.  
Nach Platz 10, Weiterführung der Charts mit deutschen Produktionen.

 

Weitere erwähnenswerte Hits
Love in an Elevator                                      The Aerosmith
I Beg Your Pardon                                            Kon Kan
Love Shack                                                        The B52s
I Drove All Night                                           Cyndi Lauper 
Song For Whoever                                 The Beautiful South
Toy Soldiers                                                        Martika
Save Up All Your Tears                                  Robin Beck
Angelia                                                          Richard Marx
Tears In The Rain                                           Robin Beck
One                                                                 The Metallica
I'll Be There For You                                    The Bon Jovi
Losing My Mind                                              Liza Minnelli
Stop                                                                 Sam Brown
This One                                                      Paul McCartney
Leave a Light On                                        Belinda Carlisle
You Got it (The Right Stuff)              New Kids On The Block
Look Away                                                     The Chicago
Hangin' Tough                                 New Kids On The Block
Poison                                                             Alice Cooper
I Want It All                                                     The Queen
Love Song                                                         The Cure
Batdance                                                              Prince
Everything Counts                                   The Depeche Mode
Free Fallin'                        Tom Petty & The Heartbreakers
Too Many Broken Hearts                           Jason Donovan
Ain't Nobody                                      Rufus & Chaka Khan
Hand On Your Heart                                   Kylie Minogue
Mixed Emotions                                   The Rolling Stones
I Don't Wanna Lose You                              Gloria Estefan
Around My Heart                                              Sandra
Good Thing                                    The Fine Young Cannibals 
If You Don't Know Me By Now                The Simply Red
Loco In Acapulco                                       The Four Tops
It's Only Love                                           The Simply Red
Lost in Your Eyes                                       Debbie Gibson
Keep On Movin'                                        The Soul II Soul
Licence To Kill                                           Gladys Knight
This Is The Right Time                                Lisa Stansfield
Paradise City                                         The Guns n' Roses
This Time I Know It's For Real                   Donna Summer
Patience                                                 The Guns n' Roses
Sowing the Seeds of Love                       The Tears For Fears
Good Life                                                The Inner City
I Don't Want A Lover                                        The Texas
Miss You Much                                        Janet Jackson
Wild Thing                                                        Tone Loc
Brand New Toy                                      The Jeremy Days
Angel of Harlem                                                  The U2
Love Train                                                 Holly Johnson
All I Want is You                                                  The U2
Especially For You                    - Kylie Minogue & Jason Donovan   //
Don't Know Much                     - Linda Ronstadt & Aaron Neville

 

BRD – Schlager  1989
  1.  Der Eiermann Klaus & Klaus
  2.  Verlieben, verlieren, vergessen, verzeihen Münchner Freiheit
  3.  Samuraj  Nino de Angelo
  4.  Mein lieber Mann Hanne Haller
  5.  Lotosblume Flippers
  6.  Die Rosen der Madonna Bianca
  7.  Irgendwann, Irgendwo, Irgendwie Jürgen Drews
  8.  Schutzengel, bleib bei mir Original Naabtal Duo
  9.  Stumme Signale  Claudia Jung
10.  Flieger Nino de Angelo
11.  Je t 'ahne - heißt ich liebe dich Flippers
12.  Wie weit ist Eden Juliane Werding
13.  Zu verkaufen ein schneeweißes Brautkleid Jürgen Renford
14.  Ich denk' an dich Marianne Rosenberg
15.  Einen Traum für diese Welt Xanadu
16.  Auf der Straße nach Süden Tony Marshall
17.  Sommer Sonne Cabrio G.G. Anderson
18.  Mein Gott was die Männer alles tun Hanne Haller
19.  Sommerwind Flippers
20.  Ich und du Rendezvous Fux
21.  Nebelmond Juliane Werding   
22.  Barfuss oder Lackschuh Harald Juhnke
23.  Kommst Du heut' Nacht Nicole
24.  Nur ein kleines Stück Papier Wolfgang Petry
25.  Is was Jürgen von der Lippe
26.  Männer    (Parodie auf Grönemeyer-Hit) Bläck Fööss
27.  Hallo Alf, hier ist Rhonda Tommy Piper singt Alf
28.  Fliegende Pferde Achim Reichel
29.  Hörst du die Glocken von Stella Maria Bianca
30.  So werd ich nie mehr tanzen Henry Valentino
Schlager insgesamt Radiohits, daher regional unterschiedlich populär und keine zeitliche Zuordnung
deutschsprachige Hits der Jugend -1989
  1.  Wunder gescheh’n Nena
  2.  Sexy M.M. Westernhagen
  3.  Tiefer Peter Maffay  
  4.  Alles was sie will Heinz Rudolf Kunze
  5.  Weil ich dich Liebe M.M. Westernhagen
  6.  Willkommen in der Traumfabrik Dirk Busch
  7.  Eisgekühlter Bommerlunder ' 89 Toten Hosen
  8.  Erdbeermund Sigmund und seine Freunde 
  9.  Enzian  (Remix) Heino
10.  Berlin, Berlin (Mauerlied) Die Gropiuslerchen
11. Funkelperlenaugen Pur
12. Bunte Republik Deutschland Udo Lindenberg
13. Kowalskie Pur
14. Elke Die Ärzte
15. Du bist überall Nena
16. FFB ( Fürstenfeldsbruck) Spider Murphy Gang
17. Stunde um Stunde Wolf Maahn
18. Ich hab’s versucht Heinz Rudolf Kunze
19. Soo lacht nur sie Klaus Lage Band
20. Kein Weg zu weit Peter Maffay

 

DDR  - Pophits  1989
  1.  Kleiner Planet Puhdys
  2Verlorene Kinder Silly
  3.  Mich zu lieben Rockhaus
  4.  Übermut Petra Zieger 
  5.  Gib mir'n Zeichen Pankow
  6.  Schattenkreuze Karussell
  7.  Lebensroulette Ralf Bursy 
  8.  Paradiesvögel Silly
  9.  Neue Helden Puhdys
10.  Notsignale  Lucie
11. Regenbogen IC
12. Wie ein Regenbogen  Berluc
13. Über ihr taute das Eis Silly
14. Keine Lust IC
15. Keine Sterne Rosalili
16. Leben auf Verdacht  Datzu
17. Kintopp Keimzeit
18. Data in Berlin Skeptiker
19. Langeweile Pankow
20. Frei wie der Wind Puhdys
DDR- Schlager  1989
  1. Wir brauchen keine Lügen mehr   Frank Schöbel
  2. Verlierer Arnold Fritsch
  3. Keine Liebe mehr Helga Hahnemann 
  4. Schritte Inka
  5. Jeder macht mal einen Fehler Gitte & Klaus 
  6. Schreib ein Lied Gerda Gabriel
  7. Fall in Love Wolfgang Ziegler
  8. Du hast den Farbfilm vergessen Herzbuben
  9. Im Namen der Liebe  Elke Martens 
10. Bitte warte auf mich Hendrik Bruch 
11. Tausend kleine Mädchen Kirsten
12. Wiedersehn   Dagmar Frederic

 

Interpretenbewertung  1989
International BRD - Schlager BRD- Jugend DDR – Pop/ Rock
  1.  Madonna
  2.  Roxette
  3.  Depesche Mode
  4.  Phill Collins
  5.  The Cure
  6.  Janet Jackson
  7.  Guns’N’ Roses
  8.  Simply Red
  9.  U2
10.  Fine Young Canibals
 1.  Flippers
 2.  Klaus & Klaus
 3.  Naabtal Duo
 4.  Nino de Angelo
 5.  Bianca
 6.  Juliane Werding
 7.  G.G. Anderson
 8.  Hanne Haller
 9.  Xanadu
10. Nicky
 1.  Ärzte
 2.  Tote Hosen
 3.  Heinz Rudolf Kunze
 4.  M. M. Westernhagen
 5.  Herbert Grönemeyer
 6.  Pur
 7.  Peter Maffay
 8.  Nena
 9.  Dirk Busch
10. Wolf Maahn
 1. Silly
 2. Puhdys
 3. Pankow
 4. Rockhaus
 5. IC
 6. Karussell
 7. Berluc
 8. Keimzeit
 9. Ralf Bursy
10. Datzu
DDR-Schlager:     1.  Frank Schöbel    2.  Helga Hahnemann        3.  Inka                     4.  Monika Herz            5.  Wolfgang Ziegler
                             
 6.  Gitte & Klaus     7.  Herzbuben (Prinzen)    8.  Arnold Fritsch    9.  Hauff & Henkler     10.  Kirsten

 

Sport:
Fußballmeister BRD: 
  1. FC Bayern München   2.  1.FC Köln    3. Werder Bremen                         PS: Borussia Dortmund
- Fußballmeister DDR:  
1. Dynamo Dresden    2. BFC Dynamo (Berlin)  3. FC Karl Marx Stadt       PS: BFC Dynamo

- Europapokal: Landesmeistercup: AC Mailand – Steaua Bukarest 4:0; in der ersten Runde triff der BFC Dynamo auf Werder Bremen 
   gewinnt 3:0, verliert aber im Rückspiel 0:5, Bremen wird im ¼ Finale von AC 
Mailand gestoppt //
   Pokalsiegercup: FC Barcelona – Sampdoria Genua 2:0 // UEFA-Cup: SSC Neapel – 
VfB Stuttgart 2:1; 3:3; im ½ Finale unterlag Dynamo
   Dresden dem VfB (1:1; 0:1) und Bayern München 
dem SSC Neapel (2:2; 0:2)
- Bei der 3. Fußball-EM der Frauen in Deutschland, holte der Gastgeber den Titel; Deutschland besiegte im 
Finale Norwegen 4:1
- Tennis: beim Wimbledon Championship gewinnen in sensationell kurzer Spielzeit Steffi Graf und Boris 
Becker ihre jeweiligen
   Einzelwettbewerbe; Deutschland (m. B. Becker, C.U. Steeb) gewinnt erneut Davis Cup
- Formel-1- Rennsport: Alan Prost wird zum 3. Mal WM, nachdem sein Teamkollege Ayrton Senna 
disqualifiziert wurde
- Boxen: Mike Tyson verteidigt seinen WM-Titel im Schwergewicht

Kultur
Gefasst wurde Edgar Mrugalla der 19 Jahre lang 2369 Meisterwerke der Malerei gefälscht hatte - - - komische Oper „Der heiße Ofen“ von
Hans Werner Henze  - - - Verfilmung des Horrorstücks „Phantom der Oper“, von Gaston Leroux - - - 3. Teil der Fantasysaga „Eragon“ -
„Die Weisheit des Feuers“ - von Christopher Paolini erscheint  - - -  Roman „Der Turm“, von Uwe Tellkamp - - - Buch „Das Gesicht des
Krieges“ von John Keegun
- - - Tagebuch „Die Zunge zeigen“ von Günther Grass

Fernsehen:
 Pro 7 wird dritter TV-Privatsender der Bundesrepublik, mit zunächst 9 Stundenprogramm // im Rahmen der 
EG wird der Spartensender
  Eurosport gegründet, der zunächst nur in englischer Sprache ausgestrahlt wird
- Im ZDF startet mit großem Erfolg die 51-teilige Serie „Mit Leib und Seele“, mit Günter Strack als Pfarrer A. 
Kempfert. Ebenso beliebt
  wird das Intrigantenspiel „Rivalen der Rennbahn“ rund um den Pferdesport, mit 
einer namhaften Besetzung (u.a. Thomas Fritsch, Jutta 
  Speidel, Ilse Werner, Hans Clarin, Margot Hielscher) 
und der Musik von Dieter Bohlen. 
- Am 10. 01. läuft die letzte Folge vom heiteren Berufe-Raten „Was bin ich?“ (seit 1961 von der ARD gesendet, 
mit 337 Folgen). 
   Moderator Robert Lembke verstirbt kurz darauf (14. 01.)
- Die ARD sendet die absurde Comedy-Reihe „Total-Normal“ mit Hape Kerkeling und Achim Hagemann mit 
überdrehten Spielen, 
  Sketchen und Parodien. Wurde schnell eine beliebte Sendung bei den Jugendlichen
- die provokative RTL Interviewshow „Explosiv - Der Heiße Stuhl“, wird stark kritisiert, da der Moderator 
Ulrich Meyer absichtlich die 
  sachliche Ebene topediert und bewusst sein Gegenüber provoziert
- ungewöhnlich erfolgreich wird in der ARD die 14-teilige Dokumentationsserie „Tagebuch einer Gänsemutter“
- DDR: Nach dem erfolgreichen Jugendradio DT64 richtet das Fernsehen am 01. 09. das Jugend-Magazin 
Elf 99 ein und wagte sich immer
  offener an heikle staatskritische Themen heran. Die politische Sendung 
„Der Schwarze Kanal“ wird eingestellt.
   Ansonsten wird die 75. Ausgabe der Schlagersendung „Bong“ zum 
Galaabend umgestaltet und die 100. Unterhaltungssendung vom
  „Kessel Buntes“, darf erneut Helga 
Hahnemann moderieren, mit ungewohnten Freiheiten (keine Zensur).

Kino:
♦  Film- Oscar für „Rainman“, Drama mit Dustin Hoffman, als Autist und Tom Cruise als umdenkender Bruder
♦ „Ein Fisch namens Wanda“, Komödie um vier Juwelendiebe, die sich in haarsträubende Situationen begeben

♦  Auch der 3. Otto Wallkes Film „Otto – der Außerfriesische“ wird zum absoluten Kinohit
♦  weitere deutsche Filme: „Herbstmilch“, ein autobiografischer Film über das rührende Schicksal einer länd
lichen Frau // Nach dem
   satirischen Bestseller wird der Film „Beim nächsten Mann wird alles anders“ ein 
großer Erfolg // „Letzte Ausfahrt Brooklyn“, ein 
   Episodenfilm von Bernd Eichinger und Uli Edel // „Das 
Spinnennetz“, thematisiert den Kieler Aufstand von 1918 // Der DDR-Film
  „Coming Out“ widmete sich 
gefühlvoll der Schwulen-Thematik und erhält anerkennende Kritiken.
♦ „Die nackte Kanone“, ist ein Angriff auf die Lachmuskeln, mit Slapstick-Komiker Leslie Nielsen
♦ Steven Spielberg produzierte den Zeichentrickfilm „In einem Land vor unserer Zeit“, und erzählt die 
Abenteuer von Saurierkindern
    auf den Weg zu einem Nahrungs-Eldorado. 
Auch die neuste Asterix-Verfilmung „Operation Hinkelstein“ wird ein Kinohit.
♦ Aktionsüberladene „Batman“ Verfilmung nach der Comicvorlage; viele Effekten und turbulente Handlung
♦ „Indiana Jones - Der Letzte Kreuzzug“, wird die letzte Fortsetzung der Abenteueraction mit Harrison Ford
♦ „Harry und Sally“ eine Liebeskomödie mit Meg Ryan und Bill Crystal
♦ „Der Rosenkrieg“, ein Scheidungsthriller mit Michael Douglas und Kathleen Turner
♦  Sonstiges: „Abyss-Abgrund des Todes“, ein fiktives Unterseedrama // „Die fabelhaften Baker Boys“, um 
zwei Barpianisten, die sich
    entfremden // „Lizenz zum Töten“, ein weiterer Actionhit um den Agenten 007 
„James Bond“ // „Die Götter müssen verrückt sein - 2“,
    war zwar eine gelungene Fortsetzung, reicht aber nicht 
an die natürliche Originalität des 1. Teil heran // Der Horrorstreifen „Friedhof
   der Kuscheltiere“, von Stephen 
King kommt in die Kinos // „Cocktail“, eine Komödie mit Tom Cruise und Bryan Brown //
   „Gefährliche Liebschaften“ preisgekrönter britischer Film.

 

                                                                                        Musiknotizen 1989

► Die Hip Hop Musik setzte sich als Trend durch und Techno, wurde zum eigenständigen Begriff für eine elektronisch hämmernde
     und baßorientierte Musik, später auch Dance
floor oder Europop genannt. In der Discoszene boomen zahlreiche Remix-Versionen
     zu 
den verschiedensten Musikarten oder Interpreten. Neben dem Discopop sehnen sich die Zuhörer nach ungewöhnlichen
     Klangbildern und Soundarten. In den USA eroberten indes 
vokale Boygroups die Mädchenherzen und setzen einen profitablen Trend
     für die Zukunft.

► Immer wieder mal sorgte Soullegende James Brown für negative Schlagzeilen (Drogen, Waffenbesitz und Körperverletzung), doch
     nun überspannte er den Bogen. Er lieferte sich 
mit der Polizei eine wilde Verfolgungsjagd und schoss auf zwei Polizisten.
    Brown wurde 
nun zu sechs Jahren Haft verurteilt.

► Nach der erfolgreichen „Bad World Tour“ wurde Michael Jackson in den USA offiziell der Titel „King Of Pop“ verliehen.
     Doch der große Erfolg machte ihn Menschenscheu, so 
ging er vermummt in ein Juweliergeschäft, worauf der Verkäufer ihn für
     verdächtig hielt 
und die Polizei rief.

► Madonna wird wegen ihres erotischen Musikvideos in einem Kirchengebäude, „Like A Prayer“ stark kritisiert. Nachdem die
     katholische Kirche ihren Unmut äußerte, folgten die 
Sponsoren (unter anderem löste Pepsi ihren Werbevertrag). Unbeeindruckt
     waren die Fans 
vom neuen Style ihrer Pop-Queen begeistert. Einen weiteren Eklat provozierte Madonna herauf, als sie beim
    MTV-Video-Music-Award masturbierend im Schwarzen BH auftrat.

► In Frankreich wurde Kaoma mit „Lambada“ produziert und machte das brasilianische Samba-Temperament populär, wobei die
    Tanzart vom regulären Tanz abwich. Unklar 
blieb, wer eigentlich den Tanz schuf? Der Song wurde ein Welthit und Samba zum
    neuen 
Modetanz.

► Mit „The Look“ begann die eindrucksvolle Karriere des schwedischen Popduos Roxettedie es verstanden eine mitreißende
     Mischung aus Rock und Pop zu kreieren. Schauspieler 
David Hasselhoff gelang mit der Coverversion „Looking for Freedom“
     (von Marc 
Seaberg -1978) ein Welthit. Der Song wurde auch in der Schlagerversion mit Tony Marschall ein großer Hit.
     Über die Coca Cola Werbung erlangte Robin Beck mit „First 
Time“ einen Welterfolg.

► The Fine Young Cannibals hatten den Ruf einer respektlosen britischen Band. Vielleicht dauerte es deswegen bis sie einen
     wirklichen Hit verbuchen konnte und von den Medien 
gespielt wurden. Als sie dann noch ihren Brit Award Preis verweigerten,
     waren ihre Tage 
des Erfolges gezählt, da sie nämlich einen Fototermin mit Margaret Thatcher ablehnten.

► In den Albumcharts stand erneut Tracy Chapman ganz oben und neben ihr Madonna
     Das Phil Collins Album wurde ebenso ein Megahit und Simply Red erlangte endlich den internationalen Durchbruch, wobei
     Mick Hucknall (der sich Simple Red nannte), den 
größten Erfolg in Deutschland hatte.

► Drei unterschiedliche Frauen begeisterten mit ihrer ungewöhnlichen Musik. Mit dunkler Stimme und folkloristisch angehauchten Stil
     wurde Tanita Tikeram zum Star. Mit ihrer 
Art von Funkymusik machte Neneh Cherry von sich Reden und mit Lisa Stansfield
 
    bekam der Begriff Housemusik, einen spezifischen Charakter.
     Mit dem Remix-Projekt Jive Bunny wurden alte Swingnummern aus den 40er Jahren discotauglich abgemischt, mit einem
     sensationellen Erfolg für „Swing the Mood“. 
Ebenso erfolgreich wurde ihr späterer Rock’N’Roll-Mix. Beim Eurovision Song Contest
     siegt erstmals ein Interpret aus einen sozialistischen Land. Riva aus Jugoslawien gewann mit „Rock Me“. Nino de Angelo landet mit
    „Flieger“ nur auf Platz 14.

►New Kids on the Block schafften es mit ihrem ersten Album auf Platz 1 in den US-Charts und hielten sich 132 Wochen in den Charts.
    Schnell spielen sie in ausverkauften Häusern, 
begleitet von kreischenden Mädchen. Das Boygroup-Fever erreichte auch rasant Europa.
    In der BRD hielt sich die LP 39 Wochen in den Charts.

►Im Rahmen des neuen Zeitgeistes trafen sich internationale Künstler auf einen Friedensfestival in Moskau. Unter ihnen Ozzy Osbourne,
   Bon Jovi, Mötley Crüe
und die deutschen 
Scorpions. Zudem produziert Paul McCartney für die Sowjetunion das Album „Back In The
   USSR“.

Ansonsten: Das Spinnen-Video zu „Lullaby“ heizte entscheidend denn Verkauf des aktuellen Cure-Albums an // Nach seinem Tod
    wurde die Musik von Roy Orbinson sehr 
stark erfolgreich vermarktet // Elvis Costello begann seine erste erfolgreiche Welttournee //
    Die Rolling Sones starten ihre „Steel Wheels“-Tour // Simple Mind brachte ein weiteres 
Erfolgsalbum „Street Fighting Years“
    heraus // Der Gene Pitney Klassiker „Something's 
Gotten Hold Of My Heart“, wurde im Duett mit Marc Almond (Soft Cell)
    erneut zum Hit.

BRD -Pop:  Bei einer technischen Panne stellt sich heraus, dass das exotische Duo Milli Vanilli gar nicht singen konnte, sondern
    bislang dem Publikum nur eine Playback-Show 
vorführte. Nach dem Skandal rückten, die optisch unattraktiveren Originalinterpreten
    ins 
Rampenlicht, mit stark nachlassendem Erfolg.
    Mit dem Dancefloorprojekt „Das Omen“ 
und dem Hip Hop Songs von Technotronik, stürmen deutsche Produktionen auch die
    inter
nationalen Charts. Ebenso gelang der melodischen Waveband Camouflage, nach vielen Misserfolgen, endlich ein großer Hit. 
    Im deutschsprachigen Bereich begeisterten, fernab der Medien, die Punkbands Die Ärzte und die Toten Hosen sowie die
    Rockpoeten Grönemeyer, Westernhagen und Kunze
Nena machte mit dem sehr persönlichen Album „Wunder geschehen“ von
    sich Reden 
(verarbeitet darin den todgeborenen Sohn), zugleich eignete sich Titelsong textlich als eine Art gefühlvolle Hymne zum
    Umbruch (Mauerfall) in der DDR. Mit dem Remix 
„Berlin, Berlin“ fordern diesbezüglich, schon im Vorfeld, die Gropiuslerchen
    die Öffnung 
der Grenze und das Lied „Freiheit“ (1988), von Westernhagen, wurde die Live-Version in Leipzig zur eigentlichen
    Hymne des „Mauerfalls“ (Grenzöffnung).

►BRD- Schlager: Der volkstümliche Sänger Heino wagt eine Remix-Version auf seinen Hit-Klassiker „Blau blüht der Enzian“ und
    verblüfft anerkennend die Jugendlichen, wo
gegen seine bisherigen Fans eher irritiert waren. Die Schlagerszene stand in diesem Jahr
    völlig im Abseits, nur wenige Songs wurden populär. Interpreten, wie Klaus & Klaus, das Naabtal Duo und die Flippers blieben
    über die volkstümliche Szene populär. 
Lediglich die Münchner Freiheit konnte über TV-Shows ihre Popularität bewahren und
    Claudia Jung begann ihre erfolgreiche Schlagerkarriere über die ZDF-Hitparade, aber von einer richtigen Schlagerszene konnte
    nicht mehr die Rede sein.