16. Das Jahr 1988

   8888 LOGO.                                        Das Jahr 1988

                                 Protestbewegung 8888 in Birmas

Mit einer willkürlichen Währungsreform und der anhaltenden Krisenherde in Birma (= Burma, heute Myanmar) riefen Studenten zur Demonstration für mehr Demokratie auf. Am 8. August versammelten sich trotz eindringlicher Warnung der Regierung die Demonstranten zur Bewegung 8888 Uprising (=Datum). Das Militär schoss, wie angedroht auf die Protestierenden, unter ihnen zahlreiche Mönche. Diese Bluttat erzürnte nun erst recht den Widerstand, worauf die Regierung zurücktrat und am 19.08. der Zivilist Maung Maung Staatspräsident wurde. In Zuge der Neuordnung legte die Studentenschaft zehn Forderungen zur Herstellung der Demokratie vor. Inzwischen machte sich ein politisches Chaos breit, worauf große Teile der Bevölkerung umdachten. Dieses Umdenken motivierte am 18.09. das Militär zum Sturz der Regierung. Zahlreiche Verhaftungen und Hinrichtungen folgten. Mehr als 3.000 Menschen wurden bei den Protesten bzw. bei den Maßnahmen der Militärjunta getötet, die in der Folgezeit das Land mit harter Hand regierten.

Ausgesuchte Ereignisse:
17. 01. - DDR: Gegendemonstration zur staatlichen Gedenkfeier für Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht
18. 02. - Sowjetunion: Gorbatschow stellt den soz. Staaten frei ihr gesellschaftliches System zu wählen
27. 02. - Sowjetunion: Pogrom in der aserbaidschanischen Stadt Sumqayit, ca. 40 Armenier werden getötet
16. 03. - Irak: Luftwaffe fliegt Giftgasangriff auf religiös verfeindete Kurden (5.000 Menschen sterben)
14. 04. - Afghanistan: In Genf wird der Abzug der sowjetischen Truppen aus dem Land geregelt
18. 04. - USA: Erfolgreiche Seeschlacht mit dem Iran; Grund die Zerstörung eines US-Kriegsschiffs
07. 05. - Sowjetunion: Demokratische Union erste nicht kommunistische politische Vereinigung in Moskau
27. 05. - Ungarn: Offiziell tritt Janos Kadar aus Altersgründen zurück; Reformkurs beginnt
19. 07. - Iran: Fanatisch motivierte Massenhinrichtung politischer Gefangener (mindestens 2.000 Personen)
08. 08. - Birma: Friedliche Demonstration wird vom Militär blutig niedergeschlagen
16. 08. - BRD: Das Geiseldrama von Gladbeck erregt über Wochen die Gemüter
20. 08. - Iran / Irak: beide Staaten beenden den Golfkrieg, ziehen sich aus den besetzten Gebieten zurück
05. 10. - Algerien: Volksaufstand gegen die sozialistisch orientierte Regierung, wegen Wirtschaftskrise
08. 11. - USA: Der Republikaner George H. W. Bush wird 41. Präsident
15. 11. - Algerien: Proklamation des noch nicht existierenden Staates „Palästina“ durch die PLO
16. 11. - Pakistan: Benazir Bhutto wird Präsidentin; ist die erste Frau an der Spitze eines islamischen Staates

Katastrophenjahr in der BRD

1. Bei der Flugshow von Ramstein am 28.08. kollidierten drei Flugzeuge, wovon eines in die Zuschauermenge stürzte und
   70 Menschen in den Tod riss und etwa 1.000 Personen verletzte.
2. Ein US-Kampf-Jet stürzte in Remscheid in ein Wohngebiet, 6 Menschen starben, 50 wurden verletzt.
3. Geiseldrama von Gladbeck: Zwei Bankräuber flohen mit Geiseln durch Deutschland und den Niederlanden. 

    Erstmalig ließen sich die Gangster von Journalisten begleitet und waren zu Interviews bereit. Durch das Verhalten der Reporter
    wurde die Polizeiarbeit massiv gestört. Die Polizei ließ sie schließlich zu einer übereilten 
Aktion hinreißen, wodurch eine weitere
    Geisel starb. Dieser Vorfall löste vor allem heftige Kritik gegenüber 
der Medienfreiheiten der Journalisten aus. Die Bankräuber
    wurden wegen dreifachen Mord zu lebenslanger 
Haft verurteilt, aber die Öffentlichkeit reagierte vor allem wütend auf die
    verantwortungslosen Reporter, da 
sie die Polizeiarbeit massiv behindert und somit den Tod der Geiseln zu verantworten hatten.
4. Grubenunglück von Stolzenbach (Hessen), 51 Bergleute verlieren ihr Leben.

Sonstiges: 
Der erste wirkliche Computerwurm legte 10 % des damaligen Netzes lahm - - - in der DDR wird
die sowjetische Ausgabe des Journals Sputnik eingestellt, um unerwünschte Informationen zu vermeiden - - - Über Lockerbie (Schottland) stürzt aufgrund eines Bombenanschlags eine Pan-Am-Maschiene ab. 259 Menschen sterben an Board und 11 Bewohner des Ortes durch libyschen Terroranschlag - - - US-Kriegsschiff schießt versehentlich ein iranisches Passagierflugzeug ab, 290 Opfer - - - Schweres Unglück auf der Nordsee-Bohrinsel PiperAlpha fordert 167 Todesopfer - - - beim Zugunglück von Paris (Frankreich) sterben 56 Menschen - - -  über Texas tobt Hurrican Gilbert, tötet 318 Menschen und verursacht Schäden von 5,5 Milliarden US-Dollar - - - Erdbeben von Spitak im sowjetischen Armenien fordert 25.000 Menschenleben - - - in Pakistan explodiert ein Munitionsdepot wodurch circa 1.000 Menschen sterben - - - bei Überschwemmungen und einem Erdrutsch in Brasilien finden 300 Menschen den Tod und 50.000 Menschen werden obdachlos.

Top 50 – 1988 - International
Plz. Songs   Artist Nat. ein
01. Girl You Know It's True Disco Milli Vanilli BRD Jul
02. Im Nin'alu ETH Ofra Haza   ISR Jun
03. Ella, Elle L'a  SLG France Gall  FRA Apr
04. Don't Worry, Be Happy  SLG Bobby McFerrin USA Okt
05. Always On My Mind POP Pet Shop Boys GBR 1987
06. Okay   POP O.K. BRD Feb
07. The Twist (Yo, Twist)  <oldie>   RNR Fat Boys & Chubby Checker USA Jul
08. Yeke Yeke  ETH Mory Kante  GUI Jun
09. A Groovy Kind Of Love   BAL Phil Collins GBR Sep
10. Tell It To My Heart  POP Taylor Dayne USA Feb
11. My Love Is A Tango   POP Guillermo Marchena NDL Jan
12. Teardrops Disco Womack & Womack USA Okt
13. One Moment In Time Disco Whitney Houston USA Sep
14. Dirty Diana Disco Michael Jackson USA Jun
15. I Should Be So Lucky POP Kylie Minogue AUS Mrz
16. China In Your Hand  POP T'Pau GBR 1987
17. Gimme Hope Jo'anna  RAG Eddy Grant GBR Jun
18. The Race  Instr. Yello SUI Mai
19. Theme From S-Express Disco S-Express GBR Mai
20. Heart POP Pet Shop Boys GBR Apr
21. I Need You  Disco B.V.S. M.P. USA Jan
22. Push It Disco Salt 'n' Pepa USA Apr
23. Hand In Hand POP Koreana KOR Sep
24. Get Outta My Dreams, Get Into My Car Disco Billy Ocean GBR Mrz
25. Sign Your Name POP Terence Trent D'Arby USA Feb
26. The Time Of My Life  SLG Bill Medley & Jennifer Warnes USA 1987
27. Blueprint POP Rainbirds BRD Feb
28. The Loco-Motion  POP Kylie Minogue AUS Aug
29. Heaven Is A Place On Earth   POP Belinda Carlisle USA Jan
30. E.S.P.  Disco The Bee Gees USA 1987
31. Come Into My Life Disco Joyce Sims USA Mrz
32. The Only Way Is Up  POP Yazz & The Plastic Population GBR Sep
33. Domino Dancing POP Pet Shop Boys GBR Okt
34. I Think We're Alone Now POP Tiffany USA Jan
35. Orinoco Flow  Instr. Enya IRL Okt
36. Together Forever Disco Rick Astley GBR Mrz
37. You Came POP Kim Wilde GBR Aug
38. House Arrest Disco Krush GBR Feb
39. Get Lucky Disco Jermaine Stewart USA Jun
40. She's Like The Wind SLG Patrick Swayze & Wendy Fraser USA Mrz
41. Got My Mind Set On You   POP George Harrison  GBR 1987
42. Circle In The Sand  POP Belinda Carlisle USA Jun
43. Father Figure Disco George Michael GBR Feb
44. Julian  SLG Mandy Winter BRD Jan
45. Desire   Rock U2 IRL Okt
46. Smooth Criminal  Disco Michael Jackson USA Okt
47. Two Hearts POP Phil Collins GBR Nov
48. Kokomo POP Beach Boys USA Jul
49. My Bed Is Too Big Disco Blue System BRD Mai
50. Alphabet Street  Disco Prince USA Mai
Legende:  Pl= Platz ; Song = Titel; Artist= Interpretation; Nat= Produktionsland bzw. Herkunft Artist; ein= Charteinstieg/ Monat/Jahresübergreifend 
 
Musikarten:  BAL = Balladen (R= Rock) ; Disco= Disco-Sound-Arten ; Discosoul ; ETH = Ethno-Pop;  Instr. = Instrumentale Songs ; Folk= Folkart &
Countrystil ; HiP = Hip Hop Stil ; H-Rock = Hardrock ; POP= Popsong, unterspezifisch ; RAP = Rap-Art; RAG = Reggae -Stil ; Rock = Rockpop ;
RNR = R&R-Art ;
SLG= Weltsong bzw. Schlager;  Soul=Soul ; WAV =Wave  & Punk              // GUI = Guinea ; KOR = Südkorea

 

USA – Top – Hits UK – Top – Hits
 1. One More Try                          - George Michael   1. I Should Be So Lucky            - Kylie Minogue
 2. Roll with It                               - Steve Winwood   2. The Only Way Is Up              - Yazz & Co.
 3. Hands to Heaven                      - Breathe  3. Teardrops                               - Womack & Womack
 4. Sweet Child O' Mine                - Guns n' Roses  4. I Think We're Alone Now      - Tiffany
 5. Look Away                              - Chicago  5. Groovy Kind Of Love            - Phil Collins
Eurovision Song Contest 1988      //   in  Irland   //  21 Teilnehmer
1.  SUI        Ne partez pas sans moi                          Céline Dion                              M: Atilla Şereftuğ; T: Nella Martinetti
2.  GBR      Go                                                        Scott Fitzgerald                         M/T: Julie Forsyth
3.  DAN      Ka’ du se hva’ jeg sa'?                            Hot Eyes                                 M: Søren Bundgaard; T: Keld Heick
...

11. BRD     Lied für einen Freund                      Maxi & Chris Garden                   M: Ralph Siegel; T: Bernd Meinunger

 

 Albumcharts - International 1988
          Album /LP
 Artist
US
UK
Dt
  1. Rattle & Hum
U2
1
1
1
  2. Tracy Chapman
Tracy Chapman
1
1
1
  3. New Jersey
Bon Jovi
1
1
4
  4. Kick
INXS
3
9
15
  5. The Traveling Wilburys 1
Traveling Wilburys
3
16
10
  6.  ...and Justice For All
Metallica
6
4
5
  7. Money For Nothing (the best of)
Dire Straits
62
1
2
  8. Diesel & Dust
Midnight Oil
21
19
1
  9. Watermark
Enya
25
5
6
10. Stronger Than Pride                                        
Sade
7
3
4
11. Green
REM
12
27
-
12. Seventh Son Of A Seventh Son
Iron Maiden
12
1
4
13. OU 812
Van Halen
1
16
12
14. Lovesexy
Prince
11 
1
4 
15. Delicate Sound Of Thunder (Live)
Pink Floyd
11
11
9
16. Whenever You Need Somebody
Rick Astley
10
1
1
17. The Lies, The Sex, The Drugs …   
Guns n' Roses
2
22
37
18. Kylie
Kylie Minogue
53
1
8
19. Roll With It
Steve Winwood
1
4
7
20. Blow Up Your Video                                
AC/DC   
12
2
4
Höchstplatzierung in dem USA (US), Großbritannien (UK) und Deutschland (Dt) – Top 100
Album - Top Ten der BRD - 1988
  1. Dirty Dancing                                      << Soundtrack >>
Weitere Platzierung aus dem    deutschsprachigen Raum
  2. Bad                                                      Michael Jackson
  3. …Nothing Like The Sun                     Sting
   26. Fantasie  
         Münchener Freiheit
   40. Da Capo
         BAP
   42. Gänsehaut 
         Udo Lindenberg
   56.  Bis zum bitteren Ende - Live!
         Die Toten Hosen 
   64. Tarot  
         Juliane Werding 
   73. Du bist nicht allein
        Roger Whittaker  
   79. Diesmal für immer
        Drafi Deutscher
 
 
 
 
  4. Liebe, Tod & Teufel                            EAV
  5. Ö                                                          Herbert Grönemeyer
  6. In certi momenti                                  Eros Ramazzotti
  7. Tango In The Night                             Fleetwood Mac
  8. Actually                                               Pet Shop Boys
  9. Faith                                                    George Michael
10. Tracy Chapman                                   Tracy Chapman
14. Rainbirds                                             Rainbirds      
15. Das ist nicht die ganze Wahrheit…     Die Ärzte
17. Savage Amusement                             Scorpions
19. Westernhagen                                      M. M. Westernhagen
23. Lange Schatten                                    Peter Maffay  
Anmerkung: Grundlage sind hier die Verkaufschart, wodurch sich LPs der Top 10 bereits im Vorjahr platzierten.  
Nach Platz 10, Weiterführung der Charts mit deutschen Produktionen.
 
Weitere erwähnenswerte Hits
Angel                                                             The Aerosmith
Perfect                                              Fairground Attraction
Stay On These Roads                                           The A-ha
Rise To The Occasion                               Climie Fisher
When I Fall In Love                                            Rick Astley
Love Changes (Everything)                       Climie Fisher
First Time                                                          Robin Beck
Say You Will                                              The Foreigner
Everything's Coming Up Roses                          The Black
Indestructible                                            The Four Top
Bad Medicine                                                  The Bon Jovi
Sweet Child O' Mine                             The Guns n' Roses
Beat Dis                                                     The Bomb The Bass
Welcome to the Jungle                          The Guns n' Roses
When Will I Be Famous?                                     Bros
Where Do Broken Hearts Go                  Whitney Houston
I Owe You Nothing                                               Bros
Need You Tonight                                         The INXS
Drop The Boy                                                       Bros
Can I Play With Madness                        The Iron Maiden
Missing You                                                Chris de Burgh
The Way You Make Me Feel                     Michael Jackson
Strangers Thoughts                                  The Camouflage
Turn Back The Clock                               Johnny Hates Jazz
I Get Weak                                                 Belinda Carlisle
Kiss                                                              Tom Jones
Fast Car                                                     Tracy Chapman
One More Try                                           George Michael
The Flame                                                 The Cheap Trick
Beds Are Burning                                   The Midnight Oil
Bamboleo                                                       Chico Chico
Just For You                                             Mixed Emotions
Pink Cadillac                                                 Natalie Cole
Broken Heroes                                           Chris Norman
Never Can Say Goodbye                          The Communards
Simply Irresistible                                       Robert Palmer
Prove Your Love                                        Taylor Dayne
Every Rose Has It's Thorn                          The Poison
Pour Some Sugar On Me                          The Def Leppard
Secret Land                                                       Sandra
Behind The Wheel                                     The Depeche Mode
Mr. Manic & Sister Cool                                 Shakatak
Here I Am                                                          Dominoe
My Baby Just Cares For Me                          Nina Simone
I Don't Wanna Go On With You ...                  Elton John
Tougher Than The Rest                            Bruce Springsteen 
A Little Respect                                               The Erasure
Don't Talk Dirty To Me                            Jermaine Stewart
Superstitious                                                   The Europe  
Roll With It                                                  Steve Winwood
Flames Of Love                                                    Fancy
Baby, I Love Your Way                                 Will To Power
 
BRD – Schlager  1988
  1. Solang' man Träume noch Leben kann Münchener Freiheit                                                      Jan
  2. Patrona Bavariae Original Naabtal Duo                                                  Sep
  3. Macho Macho Rainhard Fendrich                                          (AUT)  Aug
  4. Bis wir uns Wiederseh'n Münchener Freiheit                                                      Apr
  5. St. Tropez Die Flippers                                                                  Jun
  6. Millionen Frauen lieben mich Karl Dall                                                                      Mrz
  7. Ich glaub' es geht schon wieder los Roland Kaiser                                                              Aug
  8. An der Copacabana Erste Allgemeine Verunsicherung                (AUT)   Mrz 
  9. Keine Angst, hat der Papa mir gesagt Stephan Remmler                                                        Nov
10. Marlene Frank Zander                                                               Apr
11. I bin a bayrisches Cowgirl Nicki                                                                            Mrz
12. Starke Gefühle Juliane Werding                                                           Sep
13. Du - Du bist nicht allein Roger Whittaker                                              (GBR) Nov
14. Elisa Flippers                                                                          ??
15. Vogel der Nacht Stephan Remmler                                                         Feb
16. Das Lied von Aragon Roger Whittaker                                               (GBR)   ??
17. Die Kuh Mini Pigs                                                                      Feb
18. Einsam für mich Fux                                                                                ??
19. Funkelperlaugen Pur                                                                                 ??
20. Du bist keine Mona-Lisa Dirk Busch                                                                  Mrz
21. Atemlos (Die Nacht, als die Erde Feuer fing) Claudia Jung                                                                Jun
22. So wie du Nicole                                                                          Sep
23. Samstagnacht  Nicki                                                                            Okt
24. Tango Korrupti  Rainhard Fendrich                                           (AUT)   ??
25. Die Liebe bleibt Klaus Lage Band                                                         Nov
26. Burli Erste Allgemeine Verunsicherung                  (AUT)  Jul
27. So schön wird's nie wieder sein Tommy Steiner                                                             Jan
28. Ein Lied für einen Freund Maxi & Chris Garden                                                  Mai
29. Tarot  Juliane Werding                                                           Nov
30. Ein Gefühl wie das Leben  Veronika  Fischer                                                         ??      
?? = Radiohit, regional unterschiedlich populär, daher keine zeitliche Zuordnung
deutschsprachige Hits der Jugend -1988
  1.  Was soll das? Herbert Grönemeyer 
  2.  Der blonde Hans Hannes Kröger  
  3.  Fortsetzung folgt ... BAP
  4.  Bring me Edelweiß Edelweiß
  5.  Schatten an der Wand Jule Neigel Band
  6.  Vollmond  Herbert Grönemeyer
  7.  Wiener Blut Falco                                                         (AUT)
  8.  Westerland Die Ärzte 
  9.  Meine eigenen Wege Heinz Rudolf Kunze
10.  Hier kommt Alex Toten Hosen
11. Bitte Bitte Die Ärzte
12. (Es gibt) 1000 gute Gründe Toten Hosen
13. Halt mich Herbert Grönemeyer
14. Airport (dich wiedersehn) Udo Lindenberg
15. Die Klavierlehrerin  Udo Lindenberg
16. Ganz und gar  M. M. Westernhagen
17. Weil du die Liebe mehr …       Stefan Waggershausen
18. Ich denk an dich Rio Reiser
19. Satellite to Satellite Falco                                                          (AUT)
20. Spiel um deine Seele Peter Maffay

 

DDR  - Pophits  1988
  1.   I. L. D. (ich liebe dich) Rockhaus
  2.   Dein Herz IC
  3.   Schläfst du schon  Ralf Bursy
  4.   Wand an Wand City
  5.   Kalte Augen Ralf Bursy 
  6.   N'Käfer auf dem Blatt Zöllner
  7.   Ich mache sowieso was ich will Amor & Kids 
  8.   Warten in der Dunkelheit  Ralf Bursy
  9.   Schönheit Stern Meißen  
10.   Nach Hause Berluc
11.  Janine IC
12.  Die Welt  Stern Meißen
13.  Nur aus Liebe Rockhaus
14.  Lass sie warten NO  55
15.  Wenn es wärmer wird Datzu
16.  Lass die Liebe herein Rosalili
17.  Bis ich wieder steh'  Petra Zieger
18.  Teufelsbraut Feuerstein
19.  Ganz nah Berluc
20.  Kleine Frauen Karussell
DDR- Schlager  1988
  1.  Verdammt Wolfgang Ziegler
  2.  Ein schneeweißes Boot Dagmar Frederic
  3.  Du fehlst mir so  Wolfgang Ziegler
  4.  Himmelblau Ines Paulke
  5.  Verzeih mir meine Tränen Olaf Berger
  6.  Zeit die nie vergeht Michael Barakowski
  7.  Die Vergangenheit Ines Paulke 
  8.  Wenn du nicht weiter weißt Ekkehard Göpelt
  9.  Schatz vergiss mein nicht Roland Neudert
10. Grande emotione Tina
11. Ich wollte es nicht glauben  Peter Ehrlich
12. Die Liebe wird siegen  Arnulf Wenning

 

Interpretenbewertung  1988
International
BRD - Schlager
BRD- Jugend
DDR – Pop/ Rock
  1.  Michael Jackson
  2.  Whitney Houston
  3.  Pet Shop Boys
  4.  Kylie Minogue
  5.  Belinda Carlisle
  6.  Guns n' Roses
  7.  Bros
  8.  U2
  9.  Bon Jovi
10.  INXS
 1.  Münchner Freiheit
 2.  EAV
 3.  Flippers
 4.  Naabtal Duo
 5.  Juliane Werding
 6.  Nicky
 7.  Roger Whittaker
 8.  Roland Kaiser
 9.  Rainhard Fendrich
10.  Karl Dall
  1.  Herbert Grönemeyer
  2.  Die Ärzte
  3.  BAP
  4.  Toten Hosen
  5.  H. R. Kunze
  6.  Falco
  7.  M.M. Westernhagen
  8.  Rio Reiser
  9.  Jule Neigel
10.  E. A. V.
  1.  Rockhaus
  2.  Ralf Bursy
  3.  Karussell
  4.  Stern Meißen
  5.  City
  6.  Zöllner
  7.  Berluc
  8.  Petra Zieger
  9.  NO 55
10.  IC
DDR-Schlager:     1.  Wolfgang Ziegler        2.  Olaf Berger        3.  Ines Paulke        4.  Helga Hahnemann        5.  Ekkerhard Göpelt
                              6.  Roland Neudert          7.  Hauff & Henkler      8.  Inka               9.  Dagmar Frederic         10.  Tina
 
Sport:
Fußballmeister BRD:    1. Werder Bremen         2. FC Bayern München    3.  1.FC Köln              PS: Eintracht Frankfurt
- Fußballmeister DDR:    1. BFC Dynamo (Berlin)  2.  1.FC Lok Leipzig     3. Dynamo Dresden    PS: FC Carl Zeiss Jena
- Fußball-EM-Finale in Deutschland: Niederlande - Sowjetunion  2:0 ; die BRD unterlag im ½ -Finale den Niederlanden 1:2, 
  das entscheidende Tor schoss der niederländischen Stürmerstar van Basten
- Europacup der Landesmeister: PSV Eindhoven - Benfica Lissabon 6:5 i. ES // Pokalsiegercup: KV Mechelen – Ajax Amsterdam 1:0  // 
   UEFA-Cup: Bayer 04 Leverkusen - Espanyol Barcelona 3:2 i. ES
- Winterolympiade in Calgery (Kanada): 1. UdSSR (11 - 9 - 9), 2. DDR (9 - 10 - 6), 3. Schweiz (5 - 5 - 5); die BRD wurde achter (2 - 4 - 2);
   kurioses ⇒ jamaikanisches Bobteam trat an und ein britischer Skispringer (Eddie „the Eagle“- Edwards)
- Sommerolymiade in Soul (Südkorea): 1. UdSSR (55 - 31 - 46), 2. DDR (37 - 35 - 30), 3. USA (36 - 31 - 27),  BRD auf Platz 5 (11 - 14 - 15);
   Kirstin Otto holt 6 x Gold für die DDR und Matt Biondi 7 Medaillen (5-1-1) für die USA, jeweils im Schwimmen; Florence Griffith-Joyner
   (4 Medaillen) wird zum Star in der Leichtathletik (Kurzstreckenlauf)
- Tennis: das BRD-Team mit Boris Becker gewinnt erstmals den Davis-Cup (eine Art Team-WM), im Finale besiegen sie Schweden; 
   Steffi Graf siegt sensationell bei allen Grand Slam Turnieren des Jahres
- Autorennen: Ayrton Senna wird Formel-1-Weltmeister
 
Kultur:     
Das Theaterstück „Frauen vor Flusslandschaft“, nach dem gleichnamigen Roman von Heinrich Böll wird unter der Regie von Volker
Schlöndorff uraufgeführt  - - -  Salman Rushdie’s „Die satanischen Verse“ (Roman) erscheinen und lösen im Iran eine heftige Empörungswelle
aus - - - Oper „Beatrice Cenci“ von Berthold Goldschmidt - - - Oper „Montag“ von Karl Heinz Stockhausen - - - Schwefelsäure-Attentat auf
drei Werke Albrecht Dürers durch H. J. Bohlmann
 
Fernsehen:
-  RTL geht mit der Fußball-Show „Anpfiff“ auf Sendung und entfachte im Vorfeld heftige Reaktionen über die Erstverwertungsrechte,
   die der ARD „Sportschau“ verbieten würde Spielberichte über die Bundesliga vor 20 Uhr zu senden
- Die ZDF Kultursendung „Das literarische Quartett mit Marcel Reich-Ranicki, Hellmuth Karasek und Siegrid Löffler startet.
   Mit ihren munteren Literaturkritiken erlangt die Sendung schnell eine große Bekanntheit.
- Die US-Comedyserie mit dem vorlauten Knuddel-Alien „Alf“ (im ZDF) erlangt durch die originelle Synchronisation schnell hohe
  Beliebtheit
- Neuauflage der „Rudi Carell Show“, die durch das Eröffnungslied „Lass dich überraschen“ das Grundmotto der Show preisgab.
   Die Überraschungsshow war zugleich Talentshow, am Samstagabend, und war natürlich Zuschauermagnet.
- Außerdem: startet die ARD für Kinder die US-Zeichentrickserie „Gummibärenbande“, RTL den „Li-La-Launebär“ und das ZDF die Serie
  „Siebenstein“ // Für Serienfans lief im ZDF die 191-teilige Anwaltsserie „Matlock“ und in der ARD die USA-Krimireihe „Mord ist ihr Hobby“
   //  RIAS-TV geht auf Sendung
- Im DDR-Fernsehen lösen die Krimifolgen des „Polizeiruf 110“ große Diskussionen aus. Nach realen Fällen wird „Der Mann im Baum“
   (Vergewaltigung) und „Der Kreuzworträtselfall“ (Mordspiel), nachgestellt // wesentlich humorvoller geht es bei einer neuen Folge der
   „Drei reizenden Schwestern“ zu, die als Silvestersendung ausgestrahlt wurde.
 
Kino:
♦  Film- Oscar: „Der letzte Kaiser“ - Filmepos von 1987 über den letzten Kaiser Puyi von China (1908 -1967)
♦ „Eine verhängnisvolle Affäre“, mit Michael Douglas, ein sexueller Seitensprung steigert sich zum Thriller
♦ „Ödipussi“, erster Spielfilm von und mit Loriot und Evelyn Hamann; groteske Story um ein Muttersöhnchen
♦  weitere erfolgreiche deutsche Filme: „Der Katze“, einem Krimi mit Götz George // Der Doris Dörrie Film „Ich und Er“ // Die Satire
  „Man spricht Deutsch“ und „Anna“ (verfilmte Fortsetzung der TV-Serie)
♦ Das DDR-Kino zeigt den beeindruckenden Film „Einer trage des anderen Last“ (in einem Lungensanatorium müssen sich ein Marxist und
   ein Christ ein Zimmer teilen) und „Fallada-Letztes Kapitel“ über die Lebensjahre von Hans Fallada (um 1945)
♦ „Falsches Spiel mit Roger Rabbit“ turbulenter Mix aus Zeichentrick- und Realfilm (US-Film)
♦ „Der Prinz aus Zamunda“, Eddy Murphy in einer turbulenten Verwechslungskomödie
♦ Auch „Crocodil Dundee - 2“ wird zum Kinohit, nur bewegt dieses Mal hat es Dundee mit Gangstern zu tun.
♦ „Willow“, ein humorvolle und zugleich spannende Fantasy-Story von Regisseur Ron Howard
♦ „Die Venusfalle“ ein erotischer Film von Robert van Ackeren mit Sonja Kirchberger
♦ „Die Geister die ich rief…“, eine humorvolle Umsetzung der Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens, mit Bill Murray
♦ Das Filmmusical „Linie 1“ erlangte schleichend Erfolg und wurde über die Jahre letztendlich zum Kultfilm
Ansonsten:  Tanzfilm „Salsa“ löst Tanzwelle aus // In „Running Man“ muss Arnold Schwarzenegger einen zu Unrecht Angeklagten 
  spielen, der in einer TV-Show von Vollstreckern gejagt wird // „Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins“, ein US-Filmdrama, dass zur 
  Zeit des Prager Frühlings (1968) spielt //   „Stirb langsam“, erster Teil des Actionthrillers mit Bruce Willis // „Frantic“ ein Thriller mit 
  Harrison Ford und dem mysteriösen Verschwinden seiner Frau am Pariser Flughafen // „Der Sizilianer“, erzählt die Geschichte von
  Salvatore Giuliano, der nach dem 2. Weltkrieg für ein autonomes Sizilien kämpfte // „Big“, eine Fantasykomödie mit Tom Hanks,
  der über Nacht deutlich altert // „Im Rausch der Tiefe“, ein faszinierendes Unterwasserepos.
 
                                                                                                 Musiknotizen 1988
► Austauschbare Discopopklänge bestimmen den Alltag und die Diskotheken. Auf der Suche nach musikalischer Abwechslung spaltet
     sich die Zuhörerschaft. In diesem Jahr bereichert Etho-Pop die Musikszene. Das Einarbeiten von orientalischen und afrikanischen
     Folk-Elementen mit moderner Popmusik begeistern die Zuhörer. Gesellschaftlich stieg der Leistungsdruck enorm an und bereits
     Jugendliche strebten zielstrebig eine Erfolgskarriere an, sie gieren nach Luxus und einer gehobenen Stellung. Mit diesem Anspruch
     bevorzugt die Generation eine Schickimicki-Stil in der Musik, dem viele Wavegruppen entgegen kamen und sich entsprechend
     modisch präsentierten. Letztendlich erreichte gesellschaftlich nur eine Minderheit sein, woraus sich Frustrationen ergaben.
     Viele Jugendliche fanden ihre geistige Heimat bei Metal-Bands und Rockpoeten. Im Zuge der Leistungsgesellschaft bildet sich die
     Gegenbewegung Grunge heraus.
► Mit dem großen Erfolg von Ofra Hasa und Mory Kante wurde die Stilrichtung Ethno geprägt. In diesem Zusammenhang steigerte
     sich die Popularität von Reggae und Eddy Grant gelang mit „Gimme Hope Jo’anna“ ein Hit, der sich gegen das Apartheidregime in
     Südafrikas wandte. Zudem flossen direkt oder indirekt lateinamerikanische Rhythmen in die Musikszene ein und Salsa wurde zum
     neuen Modetanz kreiert.
► Michael Jackson kaufte in Santa Ynez (Kalifornien) eine Ranch, die als „Neverland“ bekannt wurde. Mit der Singleauskopplung
    „Dirty Diana“ aus dem Album „Bad“ schaffte es Michael als erster Künstler einen fünften Songs aus einem Album zum Nummer-1-
     Hit in den US-Billboard-Charts zu landen.
► Mit sozialkritischen Texten trat Tracy Chapman, bei einem Konzert, zu Ehren des 70. Geburtstages von Nelson Mandela
     (südafrikanischer Freiheitskämpfer) in London auf. Mit ihrem Folkrockstil begeisterte sie das Publikum und ihr Album wurde in
     zahlreichen Staaten ein Nr.1-Hit (hielt sich 95 Wochen in den deutschen und 202 Wochen in den britischen Charts).
     Bei dem Mandela Konzert wurde ebenfalls der Senegalese Youssou N’Dour bekannt, weiterhin traten Bruce Springsteen, Sting und
     Peter Gabriel auf.
► In den Albumcharts erreichte U2 mit dem Konzertmitschnitt „Rattle & Hum“ erneut Spitzenpositionen, zugleich lief in den Kinos
     der gleichnamige Dokumentarfilm dazu.
► Rockmusik- Alben: „New Jersey“ - Bon Jovi  // „…an Justice For All“ – Metallica //  „Sevent Son …“ - Iron Maiden  //
     „The Lies, the Sex …“ - Guns N’ Roses // „Blow up your Video“ - AC/DC // „Blood Fire Death“ – Bathory //
    „OU 812“ - Van Halen // Rockmusik, speziell als Heavy Metall, erfreute sich einem starken Zulauf, demzufolge wurden die
    Konzerte der Gruppen immer gigantischer. Zu erwähnen wären noch Foreigner und Survivor.
►Der Oldietrend des Vorjahres wird vor allem durch den Tanzfilm „Dirty Dancing“ belebt, wodurch alte Mambosong die Hitlisten
    stürmen und auch neuen Songs in dem Stil populär werden. Im Zuge dessen gelingen den Beach Boys mit „Kokomo“ ein Hit und
    die Fat Boys covern den Klassiker „The Twist“.
► Kylie Minogue wurde nun auch in Deutschland zum Teenagerstar und reiht sich in die Garde mit Rick AstleyBros und
     Wet Wet Wet ein. Ebenso versuchte Kim Wilde ihre Popularität aufzupolieren. Madonna hingegen war mehr mit ihrer Scheidung
     von Sean Penn beschäftigte und verklagte ihn wegen häuslicher Gewalt. Die kanadische Sängerin Celine Dion startet für die
     Schweiz beim Eurovision Song Contest und siegte. Zugleich war dies der internationale Durchbruch und Startschuss für die
     folgende Weltkarriere.
Ansonsten:  Eya begeistert mit ihrem mystischen Instrumentalsound // Whitney Housten gelingt der  Dauerbrenner “One
    Moments In Time” // Belinda Carlisle sang sich Rock’n Roll orientiert in die Charts // Bobby Mc Farrin verkündete
    musikalische seine Lebensphilosophie // Prince wanderte auf der „Alphabet streets“ / France Gall  sang eine Homage für
    die Jazzlegende Ella Fitzgerald // Die weibliche Hip Hop Formation Salt’n Peper eroberten die Charts // In Deutschland
    eroberte der Italiener Eros Rammazotti die Frauenherzen und nach einem Konzert erlag Roy Orbison am 6. 12. einem Herzinfarkt.
► Deutsche Popmusik: Mit Milli Vanilli stürmte ein weiteres Projekt von Frank Farian die Charts.
     Dagegen wurden das Discoprojekt Okay (Zitaten-Schnipsel), die Band Rainbird und Sängerin Mandy Winter zu Eintagsfliegen.
     Der in München produzierende Österreicher Georgio Moroder schrieb für die olympischen Spiele in Soul den ultimativen Hit 
     und Dieter Bohlen ist als Blue System, besonders im Ausland sehr beliebt.
     Im deutschsprachigen Bereich waren es Radiojugendsendungen die Lieder bekannt machten bevor sie auf Single erschienen.
     Die Grundlage für eine Veröffentlichung waren jedoch die Alben. Herbert Grönemeyer belegte mit der LP „Ö“ erneut Spitzenplätze
     und war bei den Jugendlichen sehr populär. Ebenso wuchs die Fangemeinde der Punkbands Die Ärzte und die Toten Hosen
     gewaltig an. Der erste richtige Hit für Die Ärzte wurde „Westerland“ und für die Toten Hosen „Hier kommt Alex“.
     Die Gruppe BAP konnte mit der LP „Da Capo“ punkten und aus der M.M. Westernhagen LP„Westernhagen - ganz  und gar“
     entwickelte sich der Song „Freiheit“ langsam zum Hit.
     Mit einem Dancefloor-Mix auf der Grundlage vom ABBA-Hit „S.O.S“ und volkstümlichen (bayrisch) Elementen wurde
     „Bring Me Edelweiß“ zum Diskothekenknaller. In ähnlicher Weise wurde Hannes Kröger erfolgreich, indem er Original-Zitate
     von Hans Alberts (legendärer Schauspieler) in seinem Song einarbeitete. Weiterhin zu erwähnen sind Jule Neigel, die mit
     „Schatten an der Wand“ einen Hit hatte und die Künstler Falco, Peter Maffay, Rio Reiser und Udo Lindenberg.
► BRD- Schlager: Die Münchner Freiheit hat mit „Solang man noch Träume leben kann“ ihren absoluten Hit und mit
    „Patrona Bavariae“ wurde ein volkstümlicher Song durch das Naabtal Duo zum Megahit. Die Flippers begeisterten weiterhin
     mit verträumten Discoschlagern und die EAV mit satirischen Blödellein. Rainhard Fendrich macht sich über „Machos“ lustig
     und Karl Dall bezeichnete sich ironisch als Frauenschwarm. Für die etwa nachdenklicheren Lieder war weiterhin Juliane Werding
     zuständig und mit den „Funkelperlenaugen“ singt sich Pur in die Frauenherzen.