11. Das Jahr 1983

                     Das Jahr 1983

                    Der Grenada-Invasion der USA 

Die weltweiten Aktivitäten und der wachsende Einfluss der USA erzeugten starke Widerstände. In der arabischen Welt schürten sie nachhaltig den Irak-Iran-Konflikt, mischen sich im libanesischen Bürgerkrieg ein, es wurde ihnen auch das Vertreiben der PLO vorgeworfen und das sie die selbstherrlichen arabischen Monarchien unterstützen.
In Afghanistan und Nikaragua liefern sie den Rebellen Waffen gegen die kommunistischen Regierungen und das gipfelte in der Invasion auf Grenada. Offiziell sollte die Militäraktion die US-Bürger auf der Insel schützen, vor der kubanisch-gerichteten Revolutionsregierung. In Wirklichkeit wollte die USA kein weiteres kommunistisches Land vor seiner Haustür dulden. Obwohl Grenada eher eine unbedeutende Insel war, erzürnte sich weltweit Protest gegen die USA, die sich als „Weltpolizei“ aufspielte. Im Sinne der USA fanden in der Bundesrepublik Neuwahlen statt. Die CDU (48,8%) siegte klar und die FDP (6,9%) wurde zum Koalitionspartner. Die SPD kam nur auf 32,2 % und erstmals ins Parlament schafften es Die Grünen (5,6%). Wunschgemäß stimmte der Deutsche Bundestag sogar mehrheitlich für die Aufstellung nuklearer Pershing Raketen ab. Selbst der Risikofaktor SPD stimmte für die Stationierung.

Ausgesuchte Ereignisse:
06.03. - BRD: vorgezogenen Neuwahlen zum Bundestag, CDU/CSU gewinnt mit 48,8 %
18.04. - Libanon: Bombenanschlag auf die US-Botschaft in Beirut fordert 66 Menschenleben
25.04. - Portugal: Regierungskrise führt zu Neuwahlen, die der Sozialist Mario Soares gewinnt
10.05. - Nikaragua: Die regierenden Sandinisten klagen die USA an, einen nicht erklärten Krieg, über die 
Contras (Terrorrebellen), 
             gegen das Land zu führen  
11.05. - Chile: massive Demonstrationen gegen die Militärjunta; General Pinochet verhält sich zurückhaltend
06.06. - BRD: AIDS tritt in das Bewusstsein der breiten Öffentlichkeit durch Spiegel-Artikel
22.07. - Polen: General Jaruzelski beendigte den Kriegszustand; Parlament nahm seine Arbeit auf
23.07. - Sri Lanka: Tamilen Rebellen erschießen 13 Soldaten, worauf religiöse Unruhen ausbrachen, zwischen 
buddhistische
             Singhalesen und hinduistische Tamilen, über 200 Menschen sterben
10.08. - Tschad: Bürgerkrieg gegen libysch gerichtete Regierung; französische Truppen unterstützen Rebellen
19.10. - Grenada: Staatschef Maurice Bishop wird ermordet und eine Revolutionsregierung übernimmt die 
Macht,
              worauf am 25. 10. die USA die Insel erobern und besetzen
22.10. - BRD: Bundesweit demonstrieren 1,3 Millionen Menschen gegen die nukleare Nachrüstung
23.10. - Libanon: erneuter Bombenanschlag auf US-Einrichtung; auf einem Stützpunkt starben 241 US- 
Marines und
             58 französische Fallschirmjäger
15.11.- Zypern: Im Norden, der seit 1975 geteilten Insel, proklamiert sich die Türkische Republik Nord
zypern und löst
             internationale Protestwelle aus; die UNO verurteilt die Staatsbildung aufs Schärfste
22.11. - BRD: der Bundestag billigt mehrheitlich die Stationierung der atomaren Mittelstreckenraketen, worauf 
spontan wütende
             Proteste losbrechen, gegen die die Polizei mit Wasserwerfern und Tränengas vor geht
Dez.-International: die Sowjetunion bricht alle Abrüstungsgespräche ab - - - demonstrativ erklärt sich 
Dänemark zur
            atomwaffenfreien Zone, deren Appell sich auch Griechenland anschließt 

Ansonsten:  
Die Immunschwächekrankheit AIDS ängstigt weltweit vor ungeschützten Sex und entfacht in den USA panische Reaktionen  - - - die Aerobic-Welle (Sportgymnastik m. Popmusik) ergreift Europa, mit dem dazugehörigen Sportdresstrend - - - spektakulärster Raubüberfall in der britischen Geschichte (6.800 Goldbarren & 3t Diamanten) - - - Angebliche Hitler-Tagebücher werden von der Zeitschrift Spiegel veröffentlicht, stellen sich als Fälschung heraus - - - der ehemalige Gestapo-Chef von Lyon, Klaus Barbie, wird in Bolivien verhaftet und nach Frankreich ausgeliefert (war für den Tod vieler Menschen verantwortlich) - - - Antikommunist und CSU-Chef Franz-Josef Strauss bewilligt Milliardenkredit für die DDR - - - Konzerte „Rock für den Frieden“ finden in der DDR statt - - - Schweizer Uhrenmarke Swatch kommt auf den Markt - - - IBM stellt PC XT vor - - - erstes Schwarzes Loch außerhalb unserer Galaxie wird entdeckt - - - Hitzerekord in Österreich mit 39,7°C in Dellach - - - erstes Mobiltelefon (v. Motorola; 800g) - - - der 61-jährige Barney Clark erhält erstes Kunstherz (lebte noch 112 Tage) - - -  Koreanisches Passagierflugzeug verirrt sich in den sowjetischen Luftraum und wird als Spionageflugzeug abgeschossen (269 Menschen sterben) - - - Vulkanausbruch auf der indonesischen Insel Una Una verwüstet das gesamte Eiland (Bewohner konnten evakuiert werden) - - - Flugzeugabsturz in Angola forderten 130 und in Spanien 181 Menschenleben

Top 50 – 1983 - International
Plz. Songs Stil Artist Nat. ein
01. Juliet   Disco Robin Gibb USA Mai
02. Sunshine Reggae RAG Laid Back DAN Sep
03. Flashdance...What A Feeling Disco Irene Cara USA Jul
04. Moonlight Shadow Rock Mike Oldfield GBR Jun
05. Billie Jean POP Michael Jackson USA Mrz
06. Baby Jane POP Rod Stewart GBR Jul
07. Come Back And Stay POP Paul Young GBR Okt
08. I Like Chopin WAV Gazebo ITA Sep
09. You Can't Hurry Love Rock Phil Collins GBR Jan
10. Africa (Voodoo Master) POP Rose Laurens FRA Jun
11. Beat It    POP Michael Jackson USA Mai
12. Karma Chameleon POP Culture Club GBR Okt
13. Blue Monday WAV New Order GBR Mai
14. Sweet Dreams (Are Made Of This)  WAV Eurythmics GBR Apr
15. Let's Dance POP David Bowie GBR Apr
16. Too Shy WAV Kajagoogoo GBR Mrz
17. I Don't Wanna Dance   RAG Eddy Grant GBR 1982
18. The Safety Dance POP Men Without Hats CAN Aug
19. Wot!  RAP Captain Sensible GBR Jan
20. Dolce Vita  SLG Ryan Paris ITA Sep
21. Every Breath You Take BAL The Police GBR Jun
22. Shadow On The Wall Rock Mike Oldfield & Roger Chapman GBR Okt
23. Living On Video WAV Trans-X CAN Jul
24. Vamos A La Playa Disco Righeira  ITA Aug
25. Our House WAV Madness GBR Jan
26. Dream On BAL Nazareth GBR Jan
27. China Girl POP David Bowie GBR Jul
28. Love Is A Stranger WAV Eurythmics GBR Jan
29. Hey Little Girl  WAV Icehouse AUS Apr
30. Maniac WAV Michael Sembello USA Sep
31. 25 Years  WAV The Catch GBR Nov
32. Mama   Rock Genesis GBR Okt
33. Maneater  POP Daryl Hall & John Oates USA Jan
34. Electric Avenue  RAG Eddy Grant GBR Feb
35. I'm Still Standing POP Elton John GBR Sep
36. Mr. Roboto WAV Styx USA Mrz
37. Hymn WAV Ultravox GBR Jan
38. Give Me Your Love Instr. Frank Duval BRD Sep
39. Up Where We Belong BAL Joe Cocker & Jennifer Warnes GBR 1982
40. All Night Long (All Night)  Disco Lionel Richie USA 1984
41. Bad Boys  Disco Wham! GBR Jun
42. Red Red Wine RAG UB40 GBR Okt
43. Breakaway   RNR Tracy Ullman GBR Jun
44. Sexual Healing Soul Marvin Gaye USA 1982
45. Mamma Maria  POP Ricchi e Poveri ITA Mrz
46. True  BAL Spandau Ballet GBR Jun
47. What Am I Gonna Do Rock Rod Stewart GBR Sep
48. Manuel Goodbye POP Audrey Landers USA Mai
49. Total Eclipse Of The Heart POP Bonnie Tyler GBR Apr
50. Uptown Girl POP Billy Joel USA 1984
Legende:  Pl= Platz ; Song = Titel; Artist= Interpretation; Nat= Produktionsland bzw. Herkunft Artist; ein= Charteinstieg/ Monat/Jahresübergreifend 
 
Musikarten:  BAL = Balladen ; Disco= Disco-Sound-Arten ; soul ; Instr. = Instrumentale Songs ; Folk= Folkart, -Stil & Country;
H-Rock = Hardrock ; POP= Popsong, unterspezifisch ; RAP = Rap-Art; RAG = Reggae -Stil ; Rock = Rockpop ; RNR = R&R-Art ;
SLG= Weltsong bzw. Schlager;  Soul=Soul ; WAV =Wave  & Punk

 

USA – Top – Hits UK – Top – Hits
 1. Beat It                                        - Michael Jackson  1. Blue Monday                         - New Order
 2. Flashdance                                 - Irene Cara   2. Karma Chameleon                 - Culture Club
 3. Every Breath You Take             - Police   3. Red, Red Wine                      - UB40 
 4. Billie Jean                                  - Michael Jackson  4. Moonlight Shadow                - Mike Oldfield
 5. Total Eclipse of the Heart          - Bonnie Tyler  5. IOU                                         - Freeez
Eurovision Song Contest 1983      //   in Deutschland  //   20 Teilnehmer
1. LUX       Si la vie est cadeau                           Corinne Hermès                           M: Jean-Pierre Millers; T: Alain Garcia
2.  ISR        Hi                                                           Ofra Haza                                M: Avi Toledano; T: Ehud Manor
3.  SWE      Främling                                                  Carola                                    M: Lasse Holm; T: Monica Forsberg
...

5. BRD       Rücksicht                                     Hoffmann & Hoffmann                    M: Michael Reinecke; T: Volker Lechtenbrink

 

Albumcharts - International 1983
          Album /LP
 Artist
US
UK
Dt
  1. Synchronicity
 The Police
1
1
4
  2. Can't Slow Down
 Lionel Richie
1
1
2
  3. Flashdance
 << Soundtrack >>
1
9
1
  4. Colour By Numbers 
 Culture Club
2
1
6
  5. Business As Usual
 Men At Work
95
1
15
  6. Let's Dance 
 David Bowie
4
1
2
  7. War
 U2
12
1
59
  8. Eliminator
 ZZ Top
9
3
25
  9. The Final Cut
 Pink Floyd
6
1
1
10. Genesis
 Genesis
9
1
1
11. No Parlez 
 Paul Young
79
1
1
12. An Innocent Man
 Billy Joel
4
2
36
13. Touch
 The Eurythmics
7
1
9
14. Undercover
 The Rolling Stones
4
3
2
15. Pyromania
 Def Leppard
2
18
-
16. Crises
 Mike Oldfield
-
6
1
17.  90125
 Yes
5
16
2
18. Flick Of The Switch
 AC/DC
15
4
6
19. Another Page
 Christopher Cross
11
4
2
20. Piece Of Mind  
 Iron Maiden
14
3
8
Höchstplatzierung in dem USA (US), Großbritannien (UK) und Deutschland (Dt)
Album - Top Ten der BRD - 1983
  1. Thriller                                                 Michael Jackson
Weitere Platzierung aus dem    deutschsprachigen Raum
  2. The Getaway                                        Chris de Burgh
  3. Nena                                                     Nena
   24. Rock Classics    
         Peter Hofmann         
   35.  Live - bess demnähx  
          BAP
   37.  If I Could Fly Away  
         Frank Duval  
   42.  Für usszeschnigge!   
         BAP
   47. Herzlichen Glückwunsch! 
         Spliff        
   49. Tutti Frutti             
         Spider Murphy Gang
 
 
 
 
 
  4. Adios Amor                                         Andy Borg
  5. Famous Last Words                             Supertramp 
  6. Let's Dance                                          David Bowie
  7. Crises                                                   Mike Oldfield
  8. True                                                     Spandau Ballet
  9. Cargo                                                   Men At Work
10. Best Moves                                          Chris de Burgh
11. Fehler im System                                 Peter Schilling
13. Odyssee                                                Udo Lindenberg 
14. Typisch Roger                                      Roger Whittaker
23. Vun drinne noh drusse                         BAP
Anmerkung: Grundlage sind hier die Verkaufschart, wodurch sich LPs der Top 10 bereits im Vorjahr platzierten.  
Nach Platz 10, Weiterführung der Charts mit deutschen Produktionen.

 

  Weitere erwähnenswerte Hits
Making Love (Out of Nothing At All)            The Air Supply
Temptation                                                     The Heaven 17
Baby, Come to Me                     Patti Austin & James Ingram
What Kinda Boy You're Lookin' For              Hot Chocolate
Cruel Summer                                            The Bananarama
Tears On The Telephone                                Hot Chocolate
Tu, Soltanto Tu                                Al Bano & Romina Power
White Wedding                                                   Billy Idol
Just A Day Away                           The Barclay James Harvest
Tell Her About It                                                 Billy Joel
Modern Love                                                    David Bowie
Last Night A D.J. Saved My Life                           Indeep
Don't Pay The Ferryman                                Chris de Burgh
Say Say Say                Michael Jackson & Paul McCartney
All Right                                                       Christopher Cross
Give It Up                                 KC and The Sunshine Band
Time (Clock Of The Heart )                         The Culture Club
Another Life                                                           Kano
L'italiano                                                         Toto Cutugno
Double Dutch                                           Malcolm McLaren
Julie                                                                        Daniel
Wrapped Around Your Finger                          The Police
Everything Counts                                     The Depeche Mode
1999                                                                      Prince
Shoot Your Shot                                                      Divine
Little Red Corvette                                                Prince
Twisting By The Pool                                     The Dire Straits
Save Your Love                                             Renee & Renato
Is There Something I Should  Know                Duran Duran
Islands in the Stream             Kenny Rogers & Dolly Parton
Rock 'N' Roll Is King                      The Electric Light Orchestra
Undercover of the Night                         The Rolling Stones
Who's That Girl                                            The Eurythmics
Gold                                                        The Spandau Ballet
The Heat Is On                                           Agnetha Fältskog
She Works Hard For The Money              Donna Summer
Gypsy                                                       The Fleetwood Mac
Mad World                                            The Tears For Fears
Passion                                                              The Flirts
New Year's Day                                                  The U2
I.O.U.                                                                The Freeez
Young Guns                                                    The Wham!
Jeopardy                                                       Greg Kihn Band
It's Raining Men                                       The Weather Girls
Another Lonely Night In New York                    Robin Gibb
Reet Petite                                                    Jackie Wilson
Rockit                                                              Herbie Hancock
Wherever I Lay My Hat                                    Paul Young
Shiny Shiny                                                The Haysi Fantayzee
Nobody's Diary                                                 The Yazoo
 
Gimme All Your Lovin'                                     The ZZ Top
Tonight I Celebrate My Love                 Peabo Bryson & Roberta Flack  

 

BRD – Schlager  1983
  1.  Jenseits von Eden Nino de Angelo                                                       1984
  2.  Wenn es dich noch gibt Roger Whittaker                                         (GBR)  Feb
  3.  Die Fischer von San Juan Tommy Steiner                                                        Apr
  4.  Ich hab' dich doch lieb Nicole                                                                       Jan
  5.  Ich sterbe nicht noch Mal Nino de Angelo                                                        Apr
  6.  Nacht voll Schatten Juliane Werding                                                        Sep   
  7.  Comment Ca Va The Shorts                                                   (NDL)   Jul
  8.  Amore Mio Andreas Martin                                                       1982
  9.  Das Märchen von Rhodos Tommy Steiner                                                         Sep
10.  Karl der Käfer  Gänsehaut                                                                 Mai
11.  Rücksicht Hoffmann & Hoffmann                                            Apr
12.  Wahnsinn Wolfgang Petry                                                         Jun
13.  Afrika Ingrid Peters                                                              Okt
14.  Die berühmten drei Worte Andy Borg                                                  (AUT)  1982 
15.  Wenn die Blumen weinen könnten Nicole                                                                       Okt
16.  Engel und Teufel, Luisa Nino de Angelo                                                         Sep
17.  Ich will alles Gitte Haenning                                           (DAN)   Apr
18.  Weil wir uns lieben Andy Borg                                                  (AUT)    Jun
19.  Ich will dich Roland Kaiser                                                           Jun
20.  Manuel Goodbye   Andrea Jürgens                                                         Jun
21.  Lampenfieber Gitte Haenning                                          (DAN)   Nov
22.  Die Gefühle sind frei  Roland Kaiser                                                           Okt
23.  Tanz heut Nacht mit mir Roger Whittaker                                          (GBR)   Sep
24.  Die Sonne und du Udo Jürgens                                                (AUT)   Okt
25.  Nessaja (ich wollte nie erwachsen sein) Peter Maffay                                                             Nov
26.  Der Spieler Achim Reichel                                                          Feb
27.  Ich bin der Adler, du der Wind Karel Gott                                                 (CSSR)    Okt
28.  Viva La Mamma Ingrid Peters & July Paul                                          Jun
29.  Ick bin uff Rente Paul Bollermann                                                       Mai
30.  Je Suis - Tu es The Shorts                                                    (NDL)  Okt
deutschsprachige Hits der Jugend -1983
  1.  99 Luftballons Nena
  2.  Major Tom (völlig losgelöst) Peter Schilling
  3.  Bruttosozialprodukt  Geier Sturzflug
  4.  Sonderzug nach Pankow Udo Lindenberg
  5.  Codo DÖF
  6.  Leuchtturm Nena
  7.  Die Wüste lebt (Alarmsignal ...) Peter Schilling
  8.  Hallo Klaus Nickerbocker & Biene
  9.  Kleine Taschenlampe brenn'  Markus & Nena
10.  Die Sennerin vom Königssee Kiz
11.  Fragezeichen Nena
12.  Am Weißen Strand von Helgoland  Niko
13.  Neue Männer braucht das Land Ina Deter
14.  Bum Bum Trio
15.  Besuchen Sie Europa Geier Sturzflug
16.  Herz ist Trumpf   Trio
17.  Der Knutschfleck Ixi
18.  Einmal nur mit Erika Hubert Kah
19.  Ich schau' dich an Spider Murphy Gang
20.  Tretboot in Seenot  Frl. Menke
21.  Das Blech Spliff
22.  Katharine Steinwolke
23.  Anna – Laßmichreinlaßmichraus Trio
24.  Mir san a bayrische Band Spider Murphy Gang
25.  Der Spieler Achim Reichel
26.  Alpenrap     Erste Allgemeine Verunsicherung      (AUT)
27.  Ja mei  Relax
28.  Rendezvous Jawohl
29.  Wat? Willem
30.  Keine Heimat  Ideal

 

DDR  - Pophits  1983
  1.   Sehnsucht Puhdys
  2.   Mont Klamott Silly
  3.   Glastraum City
  4.   No Bomb Berluc
  5.   TV-Show Puhdys
  6.   Nachbarinnen Neumis Rock Cirkus
  7.   Wir sind die Sonne Stern Combo Meißen
  8.   Unter der Haut City
  9.  FKK Juckreiz
10.  Gradaus Berluc
11.  Wie weit fliegen die Tauben Karat
12.  Denke daran Dialog
13.  Disco in der U - Bahn Rockhaus
14.  Die wundersame Geschichte vom Gabi  Pankow
15.  Der letzte Walzer für uns zwei Scheselong
16.  Kalter Rauch Karat
DDR- Schlager  1983
  1.   Jetzt kommt dein Süßer Helga Hahnemann 
2.   Erna kommt  Lippi  (Wolfgang Lippert )
3.   Bitte, bitte Hanni  Jörg Hindemith
4.   Paule pack den Pinsel aus Monika Hauff & Klaus Dieter Henkler
5.   Kurschatten Thomas Lück 
6.  Urlaub auf dem Meeresgrund Tina
7.  Freundliches Wort Maja Catrin Fritsche
8.  Hallo Rosalie Roland Neudert
9Um die Welt zu behalten Eva Maria Pikert
10.  Es gibt sie nicht mehr  Regina Thoß

jjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjjj

Interpretenbewertung  1983
International BRD - Schlager BRD- Jugend DDR – Pop/ Rock
  1.  Michael Jackson
  2.  Mike Oldfield
  3.  David Bowie
  4.  Police
  5.  Eurytmics
  6. Chris de Burgh
  7. Wham!
  8. Lionel Richie
  9. Prince
10. Eddy Grant
  1. Nicole
  2. Roger Whittaker
  3. Nino de Angelo
  4. Roland Kaiser
  5. Gitte Haenning
  6. Andy Borg
  7. Tommy Steiner
  8. Wolfgang Petry
  9. Andrea Jürgens
10. The Shorts
  1.  Nena
  2.  Peter Schilling   
  3.  Trio
  4.  Geiersturzflug
  5.  BAP
  6.  Udo Lindenberg      
  7.  Spliff
  8.  Spider Murphy Gang          
  9.  Frl. Menke
10.  Relax
  1.  Puhdys
  2.  City
  3.  Silly      
  4.  Berluc
  5.  Karat
  6.  Pankow
  7.  Rockhaus
  8.  Neumis Rock Cirkus
  9.  Stern Combo Meißen
10.  Karussell
DDR-Schlager:    1.  Helga Hahnemann     2.  Jörg Hindemith      3.  Hauf & Henkler     4.  Roland Neudert       5.  Thomas Lück    
                            
 6.  Lippi                         7.  Maja C. Fritsche     8.  Eva Maria Pickert     9.  Regina Thoß         10. Frank Schöbel

 

Sport:
Fußballmeister BRD:   
1. Hamburger SV        2. Werder Bremen         3. VfB Stuttgart                                     PS: 1.FC Köln        
Fußballmeister DDR:   
1. BFC Dynamo (Berlin)    2. Vorwärts Frankfurt/O     3. FC Carl Zeiß Jena                PS: FC Magdeburg

Fußballeuropapokal: den Landesmeistercup gewinnt der Hamburger SV im Finale gegen Juventus Turin  (1:0), der BFC Dynamo verlor
    gleich in der 1. Runde gegen den HSV // den Pokalsiegercup holte der FC 
Aberdeen (STL), die im Finale Real Madrid (2:1 n.V.) besiegten
    // im UEFA-Cup war der RSC Anderlecht 
gegen Tottenham Hotspur erfolgreich, nach 2 x 1:1 n.V., im Elfmeterschießen 4:3  
- Tennislegende Björn Borg (Schweden) erklärte seinen Rücktritt vom Sport
- Boxer Larry Holmes verteidigte WM-Titel im Schwergewicht
- Leichtathletik Zehnkämpfer Jürgen Hingsen (BRD) stellt mit 8779 Punkten einen neuen Weltrekord auf
- in Brasilien wird dem Verband der Jules-Rimet-Pokal gestohlen (Trophäe für die WM-Siege von 1930-1970)
- Nelson Piquet (BRA) wird zum zweiten Mal Formel-1-Weltmeister (Autorennsport)
- VfL Gummersbach wird im Handball Europapokalsieger der Landesmeister

Kultur:  
Manfred Bieler schreibt „Der Bär“ - - - Elfriede Jelinek schreibt „Die Klavierspielerin“ - - - Sten Nadolny schreibt „Entdeckung der
Langsamkeit“ - - - Ernst Fuchs malt „Jahreszeiten“ - - - Musical “My One and Only” von George Gershwin - - - Oper “A Quiet Place”  
von Leonard Bernstein - - - Oper „Der heilige Franziskus von Assisi“ von Olivier Messiaen - - -  musikalisches Märchen „Prinz Chocolat“ 
von Gottfried von Einem

Fernsehen: 
-  Literaturverfilmung „Die Geschwister Oppermann“, nach dem Roman von Lion Feuchtwanger
- 13-teilige US-Serie „Anna und der König von Siam (Thailand)“ mit Yul Brynner
- „Monaco Franze“ mit Helmut Fischer als Lebemann und Münchner Kommissar
- die Musikvideosendung „Formel Eins“ startet mit Moderator Peter Illmann und wird zur Kultsendung
- Karl Moik präsentiert in der ARD „Den Musikantenstadl“ mit enormen Erfolg
- Fernsehserie „Rote Erde“, eine Familiensaga im Milieu des Ruhrgebietes (1887)
- erfolgreiche Familienserien sind „Unsere schönsten Jahre“ mit Elmar Webber; „Ich heirate eine Familie“ 
mit Uschie Glas und
  vor allem die Kultserie „Diese Drombuschs“ mit Witta Pohl & Günter Strack
- US-Serienerfolge: „Ein Colt für alle Fälle“ (Stuntman), Krimiserie „Hart aber herzlich“ und mit großem 
Erfolg die Konkurrenz
  Seifenoper „Der Denver Clan“ (zu „Dallas“)
- US-Zeichentrickserie „Die Schlümpfe“ und die US-Puppentrickserie „Die Fraggles“ begeistern nicht nur 
Kinder
- DDR-Fernsehen: Schlagersendung „Bong“ mit Jürgen Karney geht auf Sendung // 5-teiliger TV-Film „Martin 
Luther“ // 7-teilige
   Varieté- Sendung „Bühne frei“ // Unterhaltungssendung „Spiel mir eine alte Melodie“ mit 
Lutz Jahoda

Kino:
♦  Film- Oscar und Film des Jahres: „Gandhi“ mit Ben Kingsley als Mahatma Gandhi (über den indischen 
Revolutionsführer,
    der das Land um 1945 in die Unabhängigkeit führte )
♦  Erfolgreichste Kinofilme wurden, „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ (3. Teil der Star Wars Saga, um Luke 
Skywalker) //
    „Rambo“ (mit Sylvester Stallone, als rachsüchtiger Actionheld) und „Tootsie“ (Komödie 
mit Dustin Hofmann, als verkleidet Frau)
♦ „The Day After (Der Tag darnach)“ bedrückende Vision nach eine weltweiten Atomkrieg
♦ „Wargames“, jugendliche Hacker dringt in Zentralrechner des US-Militärs ein und lösen beinahe einen 
realen Nuklearangriff
   der USA auf die Sowjetunion aus
♦ „Die Glücksritter“ mit Eddy Murphy in der Rollentauschkomödie (Aktionär – Bettler)
♦ Tanzfilme „Flashdance“ (Popdance) und „Carmen“ (löst Flamenco-Begeisterung aus)
♦ Deutsche Filme: „Die Supernasen“ (Slapstickkomödie mit Thomas Gottschalk & Mike Krüger); „Die 
flambierte Frau“  (
   Beziehungskomödie); „Frühlingssinfonie“ (Frauenrechtsdrama mit Nastassja Kinski, spielt
um 1840)
♦ „James Bond 007 – Octopussy“, mit Roger Moore im Actionfilm als Agent 007
♦ Kunstzeichentrickfilm „Das letzte Einhorn”, deren Titelsong „The Last Unicorn” für America ein Hit wurde
♦ „Die Götter müssen verrückt sein“, originelle Slapstickkomödie im afrikanischen Busch
♦ „Das fliegende Auge“ (Blue Thunder), US-Actionfilm um einen Spezialhubschrauber zu Überwachungs
zwecken
♦ Louis de Funes begeistert in der turbulenten Komödie „Louis und seine verrückten Politessen“
Ansonsten: Bud Spencer und Terence Hill in der Agentenparodie „Zwei bärenstarke Typen” // Popkomödie 
„Ich will Spaß –
   Gib Gas“ mit NDW-Stars Markus und Nena // Teil 4 der erotischen Teenagerkomödie „Eis 
am Stiel“ aus Israel // Fantasystory
  „Krull“ eine Mischung aus Mittelalterära und Science Fiction

                                                                                            Musiknotizen 1983

► Höhepunkt der NDW-Ära mündet in musikalischen Albernheiten und dominiert in den Radiostationen, wodurch die internationalen
     Songs zur Nebensache wurden. Eine große 
Bandbreite von internationalen Songs schafften es deswegen in die deutschen Charts.
     Hinzu setzte sich das „Volldampfradio“ durch und jede Radiosender bot eine Spate an, dessen Sender durchgehend Musik spielte
     (z.B.: RIAS 2, SFB 2 oder NDR 2). 
Auf dem britischen Musikmarkt setzen sich CDs durch, die ein neues elektronisches   
     Erfassungssystem für die Charts möglich machte. Dieses System wurde später auch in Deutschland von Media Control übernommen.

NDW:  Peter Schilling setzte sich mit „Major Tom“ acht Wochen in der Top-10 fest und zählt zur meistverkauften Single des Jahres.
     Der Megastar bleibt jedoch Nena, die mit 
„99 Luftballons“ einen Tophit hat, dessen englische Fassung sich in den UK- Charts 
     platzierte und es in den USA sogar auf Platz 2 schaffte. Mit Geiersturzflug setzt sich eine humorvolle Band durch, mit stark zynischen
     Akzenten. Die Szene wird ansonsten immer 
skurriler und Interpreten wie Fräulein Menke, Ixi, Kiz und  Nico verlieren sich in Albern-
     heiten oder simplen Wortspielen. Die rockige Ina Deter Band ist insofern eine erfrischende Ausnahme, weil sie den Emanzipations-
     gedanken ironisch neu formuliert und vom Sound 
her eher zum Rock gehörte, als zum NDW.

Udo Lindenberg ersingt sich mit dem „Sonderzug nach Pankow“ eine überraschende Auftrittsgenehmigung für die DDR-
     Veranstaltung „Rock für den Frieden“. Für die DDR- 
Funktionäre galt er bislang als unbequemer Rocksänger. Bei seinem Auftritt in
     der DDR 
hielt er sich jedoch nicht an die Absprachen und erhielt keinen weiteren Vertrag mehr.

► Das Album „Thriller“ von Michael Jackson, hält sich 80 Wochen und in den Album Top-10 der USA, davon 37 Wochen auf Platz 1.
     Von den 9 ausgekoppelten Songs 
platzierten sich 7 in den US-Single-Charts, wovon Beat It“ und „Billy Jean“ zu großen Superhits
     wurden. Vier Songs davon komponierte Michael Jackson selbst und drei Songs 
schrieb ihm Rod Temperton.
     Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums von Motown Record präsentierte Michael Jackson den „Moonwalk“, einen Tanzschritt der aus
    dem Breakdance stammte und zu seinem 
Markenzeichen wurde.

► Beim Eurovision Song Contest in München gewann Corinne Hermes und holte für Luxemburg den 5. Sieg. Der deutsche Beitrag l
     andete auf Platz 5., aber keiner der Songs 
vom Wettbewerb wurde ein internationaler Hit.

► Mit „Lets Dance“ gelang David Bowie unerwartet sein erfolgreichster kommerzieller Hit. Mit „Uptown Girl“ konnte auch endlich
     der Amerikaner Billy Joel in den europäischen 
Charts landen. Bee Gees Sänger Robin Gibb versuchte sich erneut als Solist (zuvor 60er
     Jahre) und landete mit „Juliet“ einen Megahit.  Rod Stewart stürmte mit „Baby Jane“ die Charts und Mike Oldfield probierte es bei
     seinen neuen Song mit Gesang und engagierte 
Maggie Reilly als Sängerin, worauf „Moonligth Shadow“ ein Megahit wurde.

Reggae: Der Sound erfreute sich hoher Beliebtheit und machte Eddy Grant (ehem. Sänger der Equals) und die britische Band UB40
     
weltweit bekannt. Den absoluten Tophit kam 
allerdings aus Dänemark „Sunshine Reggae“ von den Nowbodys Laid Back.

Heavy Metal: Metallica veröffentlichten ihr Debüt-Album „Kill Em All“. // Slayer brachte die LP „Show No Mercy“ auf den Markt
     und die Death-Metal-Urväter Venom 
ihr Album „At War With Satan“. // Das Album „Metal Health“ von Quiet Riot schafft es als
     erstes Metal-Album auf Platz 1 der US-Album-Charts. // In der Metal- Szene gründen 
sich Possessed, Bathory, und Morbid Angels. //
     Glam-Metal- Bands wie Jon Bon Jovi,
Poison und Queenryche werden bekannt. // Die Gruppe Kiss zeigt sich bei MTV erstmalig
     ungeschminkt und warb gleichzeitig um ihre neue LP „Lick It Up“. // AC/DC brachte ihr Studioalbum „Flick Of The Switch“ heraus. //
     Kommerziell begeisterten neben AC/DC vor 
allem Foreigner, Van Halen, Iron Maiden, Aerosmith und Survivor.

Rock: Die Rolling Stones veröffentlichen den Konzertmitschnitt „Let's Spend the Night together“ als Film // Das 3. Album von U2
    „War“ platziert sich in den UK-Album-Charts 
auf Platz 1 // Neil Young brach hinter der Bühne zusammen, worauf er die weitere Tour
     absagte. // Solistisch, wie auch mit der Band Genesis ist Phill Colins erfolgreich // ZZ Top, Yes, Africa und Toto werden zu beliebten
     Rockbands // Der britischen Band Nazareth 
gelingt nach langer Zeit wieder ein Hit, allerdings nur im deutschsprachigen Raum.

New Wave: Zur einer prägenden Größe der Szene wir das Duo Eurythmics mit Hits in Serie. Richtungsweisend sind ebenso Duran
    Duran, Madness, Police
und Ultravox
Kommerziell setzen Kajagoogoo und der Culture Club die Akzente und eine Reihe von Band
    schafften es kurzzeitig in die Charts à Spandau Ballett, Icehouse, Gazebo, Styxs,
 The Catch, Tears for Fears, Simple Mind, und auch
    Depesche Mode zählte noch dazu.

Ansonsten: Das Duo Wham und Paul Young begeistert mit gefälligem Popsound // Der Titelsong zum Tanzfilm „Flashdance“ wird
    Welthit // Joe Cocker und Jennifer Warnes 
sind als Duett erfolgreich mit „Up where we  Belong“ // Mit popigen Rock’N’Roll
     begeistert Tracy Ullmann // REM veröffentlichen Debüt-LP „Murmur“

Deutschland - POP:  Die Toten Hosen veröffentlichen ihr erstes Album „Opel-Gang“ und die Band Ideal löst sich auf. Im Trend einer
    blödelnden NDW-Szene bleiben die BAP 
Singles „Chauvi Rock“ und Nemm mich met“ mehr Insider-Tipps.
    Die LP-Auskopplung 
„Lass und Leben“, von  M. M. Westernhagen wird im Radio zum Dauerbrenner.

Deutschland - Schlager: Der „Musikantenstadl“ mit Karl Moik wird zum TV-Exportschlager in Ostasien und Südafrika.
     Die ZDF „Hitparade“ hatte als Kultsendung des 
Schlagers sein Image verloren. Die Popschlager finden nicht die erwartete Begeisterung
     und renommierte Künstler der Schlagerszene wanderten ab zu Karl Moik oder fanden auf separaten Konzerten ihr Publikum.
     Roger Whittaker, Roland Kaiser, Udo Jürgens und Howard Capendale füllten inzwischen die Konzertsäle und Andy Borg und Tommy
     Steiner
sind beliebte Gäste im „Musikanten
stadl“. Eine spezifische Zuhörerschaft finden Gitte Haennig, Julianne Werding und Peter 
     Maffay, die mit Texten zum Zuhören begeisterten. Schlagerstern Nicole konnte sich ebenso, mit einem Mix aus modernen Schlager
     und Lieder zum Zuhören, einen eigenen 
Fankreis aufbauen.
     Textlich überwogen Lieder von Herzschmerz (Weltuntergang, Trennung), wie bei Nino de Angelo oder einer Reise in Traumwelten
     (Andrea Jürgens). 
Alternativ dazu entwickelten Rolf Zuckowski und Peter Maffay, die Kinderfigur Tabaluga. Aus dem Album wurde
     der Song „Nessaja- Ich wollte nie erwachsen sein“ zum Hit, da er 
auch die Erwachsenen an Kindheitsträume erinnerte, die vielleicht
     damals naiv waren und 
dennoch erwärmende Illusionen waren.