13. Das Jahr 1978 - 1979

                                                      Das Jahr 1978

                                       Beginn der islamischen Revolution

Beginn der islamischen Revolution: Die Verbreitung der Schriften vom Exiliraner Ruhollah Chomeini, begeisterten die Studentenschaft im Iran. Nachdem Chomeini vom Schah-Regime Reza Pahlavi deswegen als kommunistischer Verschwörer diffamiert wurde, kam es zu offenen Sympathiebekundungen der Studenten, die zugleich die Missstände im Iran anprangerten. Am 19.08. kam es zu einer Serie von Bombenanschlägen, unter anderem auf das Kino Cima Rex, in dem 430 Menschen starben. Die Bevölkerung vermutete hinter den Anschlägen den Geheimdienst SAVAC, der mit der Aktion die Bevölkerung gegen die Opposition einschwören wollte. Tatsächlich waren es schiitische Geistliche, wie sich später herausstellte, die damit das Signal zum Sturz des Schahs setzen wollten. Der Zorn gegen die Willkürherrschaft des Schah-Regimes und die Abkehr vom muslimischen Glauben trieb am 8. September die Menschen auf die Straße. Das gewalttätige Vorgehen der Polizei gegen die Demonstranten forderte 64 Todesopfer und war der Beginn der offenen Konfrontation zwischen Staatsmacht und Volk. 

Ausgesuchte Ereignisse:
01. 03. - Israel: PLO Kämpfer töten an der libanesischen Grenze 37 israelische Bürger. Israel führt daraufhin einen Vergeltungsschlag
               im Libanon durch. Im dem vom Bürgerkrieg geplagten Land, wird die 
Maßnahme als Hilfe für die christlichen Maroniten
               verstanden. Im Bürgerkrieg bilden sich wechselnd 
Allianzen zwischen denen ansonsten verfeindeten Phalangisten, Murabitun
              Milizen
Amalmilizen, 
Hisbolah, und die PLO Fatah. Gegen Jahresende willigen die Konfliktparteien ein, dass UNO-Truppen
              die Grenzsicherung zwischen Libanon und Israel übernehmen sollen. 
13. 03. - Italien: die Terrorgruppe Rote Brigaden ermordet den ehemaligen Ministerpräsidenten Aldo Moro
13. 03. - Niederlande: Ambonesen bringen 70 Geiseln in ihre Gewalt und verlangen die Freilassung von 21 
molukkischen Gefangenen;
              das Militär beendet die Geiselnahme unblutig
18. 03. - Pakistan: die regierende Muslimliga lässt den ehemaligen westlich gerichteten Ali Bhutto hinrichten
27. 04. - Afghanistan: Nach dem Daoud Khan sich zunehmend westlich orientierte und die demokratische
 (kommunistische) Volkspartei
               verbot, kam es zum Militärputsch und Taraki wurde neuer Präsident
26. 06. - Frankreich: bretonische Separatisten beschädigen das Schloss Versailles erheblich
22. 08. - Nikaragua: Nach der Ermordung des Oppositionsführers Chamorro wuchs der Widerstand gegen die 
Somoza Diktatur.
              Ein Kommando der FSLN stürmt den Nationalpalast und brachte mehrere Minister 
in seine Gewalt und konnten 60 Gefangene 
              freipressen. Während dessen rief die Opposition zu Streiks 
auf. Die Regierung antwortet mit Gewalt, 5.000 Menschen sterben.
              Der Widerstand blieb ungebrochen. 
Die Regierung versuchte mit einer Amnestie (16.12.), für politische Gefangene, das Land
              zu beruhigen.

26. 08. - Vatikan: Am 06. 08. stirbt Papst Paul VI., Der Nachfolger Johannes Paul I. stirbt jedoch wenige Tage später und
              Johannes Paul II. wird Papst (nach 400 Jahren ein Nichtitaliener)
30. 08. - DDR: Flugzeugentführung nach Westberlin; neben den zwei Entführern bitten 9 weitere DDR-Bürger 
um politisches Asyl
               in der BRD
17. 09. - USA: Camp-David-Abkommen (Friedensabkommen zwischen Ägypten und Israel)
27. 11. - Türkei: Die Kurden gründen illegal die PKK und Abdullah Öcalan wird Vorsitzenden. 
05. 12. - Afghanistan: Freundschaftsvertrag mit der Sowjetunion
22. 12. - Argentinien: Auf Initiative des Papstes wurde eine geplante Invasion auf Chile abgebrochen
25. 12. - Vietnam: ständige Übergriffe der Roten Khmer aufs Land, veranlassten das Militär zur Invasion
Kambodschas und handelten
                zugleich als Befreier vom Terrorregime.

Ansonsten: In London wird das erste Retortenbaby (künstliche Befruchtung) geboren - - - DDR führt den Wehrkunde-Unterricht ein - - - als erster Automobilproduzent darf VW ein Werk in den USA eröffnen - - - Kosmonaut Sigmund Jähn (DDR) ist erster Deutscher im Weltall - - - innerhalb von 24 Stunden sanken zum Jahreswechsel (im Norden der DDR & BRD) die Temperaturen von 15°C auf -15°C, gefolgt von heftigen Schneestürmen und extremen Schneeverwehungen; 22 Menschen starben - - - In Guyana vergiftet Jim Jones, Gründer der Sekte Peoples Temple, seine 900 Gläubigen (darunter 270 Kinder) mit Zyankali  - - - An der bretonischen Küsten sinkt ein Öltanker und verursacht eine ökologische Katastrophe - - - Am spanischen Campingplatz von Los Alfaques verunglückt ein Tanklastzug und explodiert, in der Flammenhölle sterben 216 Menschen und über 300 werden zum Teil schwer verletzt - - - Über San Diego (USA) stößt ein Sportflugzeug mit einer Boeing 727 zusammen in deren Folge 144 Menschen sterben - - - ein deutscher Frachter sinkt nördlich der Azoren und reißt 28 Menschen in die Tiefe - - - nach dem Start explodiert in Indien eine Boeing 747, alle 213 Passagiere sterben - - - Erbeben in Iran fordert 15.000 Tote - - - bei Palermo stürzt ein Flugzeug ins Meer, Fischerboote können 21 Menschen retten, aber 108 sterben

Top 50 – 1978 - International
Plz. Songs Sound Artist Nat. ein
01. Rivers Of Babylon  Disco-P Boney M.  BRD Apr
02. Mull Of Kintyre  Folk Paul McCartney & the Wings GBR Jan
03. You're The One That I Want Disco-S John Travolta & Olivia Newton-John USA Jun
04. Stayin' Alive Disco-S The Bee Gees USA Feb
05. Night Fever Disco-S The Bee Gees USA Mai
06. Love Is In The Air  Disco-P John Paul Young AUS Jan
07. Follow Me Disco-P Amanda Lear FRA Apr
08. Baker Street  Rock Gerry Rafferty  GBR Mai
09. We Are The Champions  H -Rock Queen GBR 1977
10. One For You, One For Me Disco-P La Bionda ITA Jun
11. Substitute  Pop Clout RSA Aug
12. You're The Greatest Lover Disco-P Luv' NDL Okt
13. It's A Heartache Pop Bonnie Tyler  GBR Jan
14. I Can't Stand The Rain Disco-P Eruption feat. Precious Wilson  GBR Feb
15. Take A Chance On Me  Disco-P ABBA SWE Feb
16. If You Can't Give Me Love Pop Suzi Quatro GBR Apr
17. Mexican Girl  Pop Smokie GBR Sep
18. Ca Plane Pour Moi  Punk Plastic Bertrand BEL Mai
19. Stumblin' In Song Chris Norman & Suzi Quatro GBR 1979
20. Ballade Pour Adeline Instr. Richard Clayderman FRA 1977
21. Mama Leone Song Bino ITA Sep
22. Rasputin Disco-P Boney M. BRD Sep
23. Oh Carol  Pop Smokie GBR Mai
24. Dancing In The City Disco-P Marshall Hain GBR Aug
25. Lay Love On You  Disco-P Luisa Fernandez ESP Mrz
26. Follow You Follow Me Rock Genesis GBR Apr
27. Hiroshima   H-Rock Wishful Thinking GBR Mai
28. Lovemachine Disco-P Supermax AUT Aug
29. For A Few Dollars More Pop Smokie GBR Feb
30. Every 1's A Winner Disco-P Hot Chocolate GBR Mrz
31. Automatic Lover Disco-S Dee D. Jackson GBR Jun
32. Wuthering Heights Pop Kate Bush  GBR Apr
33. Eagle  Pop ABBA SWE Mai
34. No Hollywood Movie  Song Lesley Hamilton BRD Jun
35. Singin' In The Rain Disco-S Sheila B. Devotion FRA 1977
36. Kiss You All Over Pop Exile USA Okt
37. Miss You  Funky The Rolling Stones  GBR Jun
38. Lucky Disco-P Bernie Paul BRD Sep
39. Tu  Song Umberto Tozzi ITA Jun
40. Love Is Like Oxygen Rock The Sweet GBR Feb
41. Denis   Wave Blondie USA Apr
42. Summer Nights  Disco-S John Travolta & Olivia Newton-John USA Okt
43. Summer Night City Disco-P ABBA SWE Sep
44. Egyptian Reggae  Instru. Jonathan Richman USA Jan
45. Gimme Gimme … Your Love Pop The Teens BRD Jul
46. Turn To Stone Rock Electric Light Orchestra GBR 1977
47. Free Me   Rock Uriah Heep GBR 1977
48. Looking For Freedom Song Marc Seaberg BRD Okt
49. Amada Mia, Amore Mio Disco-S El Pasador ITA Feb
50. Let's All Chant Disco-S The Michael Zager Band USA Jun
Legende:  Pl= Platz ; Song = Titel; Artist = Interpretation; Nat= Herkunfts-/ Produktionsland-Artist; ein= Charteinstieg/ Monat, Jahresübergreifend 
Sound: Ballade = Balladen ; Disco-S = Discosoul /Philly ; Disco-P = Discopop/ Bump ;  Folk = Folklore & Country; Funky = Funkyrock-pop ; 
H-Rock = Hardrock ; Instr.= Instrumental ; POP= Popsong, unterschiedlicher Genre ; Punk = Punk ;  RAG = Reggae ; Rock = Rockpop ; 
RnR = Rock'n Roll ; Song= Weltsong bzw. Schlager ; Soul = Soul ; Wave = Wave-Stil
USA – Top – Hits UK – Top – Hits
   1. Stayin’ Alive                                      - Bee Gees
   2. Nigth Fever                                        - Bee Gees
   3. Shadow Dancing                               - Andy Gibb
   4. Hot Child In The City                        - Nick Gilder
   5. I Love The Nightlife                          - Alicia Bridges
   1. Rivers Of Babylon                            - Boney M.
   2. You’re The One That i Want    - J. Travolta & O. N. John 
   3. Night Fever                                        - Bee Gees
   4. Smurf Song                                     - Father Abraham
   5. Three Times A Lady                         - Commodores
  Eurovision Song Contest 1978       //   in Frankreich   //  20 Teilnehmer
  1.  ISR       A-ba-ni-bi                                        Izhar Cohen                           M: Nurit Hirsh; T: Ehud Mano
  2.  BEL      L’amour ça fait chanter la vie          Jean Vallée                           M/T: Jean Vallée
  3.  FRA      Il y aura toujours des violins           Joël Prévost                           M: Gérard Stern; T: Didier Barbelivien
  6.  BRD      Feuer                                                Ireen Sheer        
 
Albumcharts - International 1978
Die Albumcharts beziehen sich auf eine europäische Auswertung Nach den BRD-Albumcharts (Top 10)
   1.  Saturday Night Fever                             Bee Gees
   2.  Grease                                << The Original Soundtrack >>  
   3.  Some Girls                                             The Rolling Stones
   4.  Jazz                                                        Queen
   5.  Night Flight To Venus                           Boney M
   6.  Parallel Lines                                         Blondie
   7.  Dire Straits                                             Dire Straits
   8.  Van Halen                                              Van Halen
   9.  Watch                                    Manfred Mann's Earth Band
 10.  Tales Of Mystery And Imagination   Alan Parsons Project
 
11.  Crime Of The Century                          Supertramp
 12.  Die Mensch-Maschine                          Kraftwerk
 13.  52nd Street                                            Billy Joel
 14.  Darkness On The Edge Of Town          Bruce Springsteen
 15.  The Album                                             Abba
 16.  The Last Waltz                                      The Band
 17.  Kaya                                                      Bob Marley
 18.  Comes A Time                                      Neil Young
 19.  London Town                     Paul McCartney & the Wings
 20.  This Year's Model                                Elvis Costello
Nachfolgend sind die Alben aufgeführt, die sich speziell in den deutschen LP- Jahres-Charts platzierten!
 18.  Love For Sale 
        Boney M.       
 22.  Vader Abraham im Land der Schlümpfe 
        Vader Abraham 

 24.  Nightflight To Venus
        Boney M
 32.  Buenos dias Argentina
        Udo Jürgens & Nationalelf
 33.  Die Mensch-Maschine
        Kraftwerk 
 35.  Ottocolor
        Otto Waalkes
 42.  Die 20 Besten (Best of…)
        Slavko Avsenik & Oberkrainer
 53.  Von Tag zu Tag
        Milva
 56.  Lindenbergs Rock Revue
        Udo Lindenberg
 
  Weitere Hits
Hanging On The Telephone                       Blondie
Picture This                                                Blondie
Brown Girl in the Ring                              Boney M.
Rat Trap                                                  The Boomtown Rats
Matchstalk Men And Matchstalk Cats ...  
Brian & Michael
Cocaine                                                     J. J. Cale      
Sweet Sweet Smile                                   The Carpenters
Wonderful Tonight                                   Eric Clapton
Lay Down Sally                                        Eric Clapton
Three Times A Lady                                The Commodores
Let Me Take You In My Arms Again      Neil Diamond
Fantasy                                              The Earth, Wind & Fire
Mr. Blue Sky                               The Electric Light Orchestra
Wild West Hero                          The Electric Light Orchestra
If I Can’t Have You                                Yvonne Elliman
Follow You Follow Me                          The Genesis
Put Your Love In Me                             The Hot Chocolate
Dust in the Wind                                    The Kansas
Hot Summer night                                 Meat Loaf
Davy's On The Road Again          Manfred Mann's Earth Band
Copacabana (At The Copa)                   Barry Manilow   
Can't Smile Without You                      Barry Manilow
Is This Love?                                         Bob Marley
With A Little Luck                    Paul McCartney & the Wings
Because the Night                                Patti Smith Group
The Race Is On                                     Suzi Quatro
We Will Rock You                               The Queen
Spread Your Wings                               The Queen
Bicycle Race / Fat Bottomed Girls       The Queen
Fool (If You Think It's Over)                Chris Rea
American Generation                        The Ritchie Family
Beast Of Burden                                The Rolling Stones
If Paradise (Is Half As Nice)             The Rosetta Stone
I Wonder Why                                  The Showaddywaddy
Dancin' Party                                    The Showaddywaddy
Still The Same                                     Bob Seger
My Way                                              The Sex Pistols
Hot Legs                                             Rod Stewart
Dreadlock Holiday                             The 10cc
Heaven                                               Bonnie Tyler
Grease                                                Frankie Vallie
 
 
BRD – Schlager  1978
    1.   Das Lied der Schlümpfe  Vader Abraham                                                    NDL       Feb
    2.   Kreuzberger Nächte  Gebrüder Blattschuß                                             - - -        Okt
    3.   Und dabei Liebe ich euch beide Andrea Jürgens                                                      - - -         Jan
    4.   Buenos Dias Argentina Udo Jürgens & die Fußball-Nationalelf                - - -        Mrz
    5.   Heidi    Gitti und Erica                                                       - - -        Jan
   6.   Was wird sein, fragt der Schlumpf Vader Abraham                                                     NDL      Sep
   7.   Mama Leone (deutsch)     Bino                                                                      ITA        Jul
   8.   Die Legende von Babylon  Bruce Low                                                            NDL      Aug
   9.   Du, die Wanne ist voll  Dieter Hallervorden & Helga Feddersen             - - -       1979
10.    Ich zeige dir mein Paradies  Andrea Jürgens                                                    - - -         Jul
11.   Mit 66 Jahren Udo Jürgens                                                        AUT      Mrz
12.   ... dann geh doch  Howard Carpendale                                            RSA       Sep
13.   Amore Mio (Amada Mia, Amore Mio) Roland Kaiser                                                      - - -        Mai
14.   Bora Bora    Tony Marshall                                                     - - -        Apr
15.   Santa Maria Mireille Mathieu                                                 FRA       Mai
16.   Feierabend  Peter Alexander                                                  AUT      1977
17.   Ich möcht' so gern Dave Dudley hör'n  Truck Stop                                                           - - -        Mai
18.   Gianna (Liebe im Auto)   Wolfgang Petry                                                   - - -        Sep
19.   Bin wieder frei   Benny                                                                  - - -        Jun
20.   Goethe war gut  Rudi Carrell                                                        NDL      Okt
21.   Immer wenn ich Josy seh' Peter Orloff                                                        - - -        Aug
22.   Wir ziehn heut' abend aufs Dach   Jürgen Drews                                                       - - -        Jul
23.   Lass mein Knie, Joe  Wencke Myhre                                                   NOR       Apr
24.   Einsamer Hirte James Last & Gheorghe Zamfir (RUM)              - - -       Jan
25.   Manuel   Caterina Valente                                                  ITA       Okt
26.   Bye Bye My Love     Vicky Leandros                                                  GRI        Mrz
27.   Auf der Straße nach Süden  Tony Marshall                                                      - - -      1979
28.   Ich tausch' den Sommer gegen sieben Tage Regen Chris Roberts                                                       - - -        Okt
29.   Ich bin CB-Funker Gunter Gabriel                                                     - - -        Jul
30.   Feuer   Ireen Sheer                                                          GBR      Mai
Anmerkung:  in Klammern = Charts-Einstiegsmonat // - - - = BRD-Produktion
Weitere Schlager Hits:  
Alles braucht seine Zeit                               Bernhard Brink                ; Du bist mein Mädchen                         Chris Roberts
Es ist alles nur geliehen                                Heinz Schenk                  ; Das Mädchen aus Athen                        Karel Gott
Zusammenleben (ich mag dich, weil …)            Milva                         ; Skateboard (Uh-ah-ah)                              Benny
Jugendhit
Disco Planet (wir beamen)                            Frank Zander                ; Rauchen macht frei                              Frank Zander
Presslufthammer Bernhard                                 Torfrock                    ;  Reeperbahn                                       Udo Lindenberg
Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz         M. M. Westernhagen           ; Dicke                                                M. M. Westernhagen
Johnny Walker                                        M. M. Westernhagen           ;  Roboter                                                   Kraftwerk

Unbeschreiblich weiblich                                  Nina Hagen               ;  TV-Glotzer                                            Nina Hagen
 
DDR  - Pophits  1978
   1.   König der Welt Karat
   2.   Über sieben Brücken musst du geh'n Karat
   3.   Sagte mal ein großer Dichter  Holger Biege
   4.   Hallo Erde hier ist Alpha Berluc
   5.   Wilde Jahre  Puhdys
   6.    Entweder oder Karussell
  7.    Hast du einen Freund   Veronika Fischer
  8.    Dynamit Holger Biege
  9.    King vom Prenzlauer Berg City
10.    Deine Liebe und mein Lied   Holger Biege
11.    Der weite Weg   Stern Combo Meißen
12.    Rock‘ n‘ Roll Fan Karat
13.    ... und sprach kein Wort Veronika Fischer
14.    Da schlug die Flamme  Wir
15.    Feuerrock  Prinzip
16.    Sterne verspäten sich nie   Puhdys
17.    Nach Süden Lift
18.    Ay ay que verano   Karat
19.    Ich bin der fünfte Beatle Kreis
20.    Meister aller Klassen  City
DDR- Schlager  1978
   1.   Über sieben Brücken musst du geh'n Karat
   2.   Charlie ade      Monika Herz
   3.   Oh Henry N.     Evelin
   4.   Baby warte     Muck
   5.   Zum Teufel mit Napoleon Judith Szücz                                                            (UNG)
   6.   Oh Charlie Chaplin     Igor Pollow                                                              (SOW)
   7.   Rock ist wieder da   Frank Schöbel
   8.   Und wenn der Kuckuck schreit  Heidi und Siegfried
   9.   Zwei schöne Jahre Frank Schöbel
10.   Komm mit mir auf die Reise  Sandra Mo und Jan Gregor
11.   Auf dem Dach dieser Welt Rote Gitarren                                                           (POL)
12.   Rund herum   Peter & Cott'n
13.   Ein Augenblick der Ewigkeit Hans Jürgen Beyer
14.   War' mir doch alles ganz egal Jürgen Walter
15.   Mingo  Monika Herz
16.   Eine Rose im Haar  Andreas Holm
17.   Liebling ich verspeise Dich zum Frühstück  Gruppe Express
18.   Tanz mal mit mir  Ljupka Dimitrovska                                                    (YUG)
Interpretenbewertung  1978
International BRD - Schlager DDR - Schlager DDR – Pop/ Rock
  1.   Boney M.
  2.   Bee Gees                   
  3.   Smockie
  4.   ABBA
  5.   Queen
  6.   Rolling Stones
  7.   Elektrik Light Or.
  8.   Hot Chocolate
  9.   Showaddywaddy
10.   Paul McCartney
  1.   Vader Abraham
  2.  Andrea Jürgens
  3.   Gebr. Blattschuß
  4.   Truck Stopp
  5.   Howard Carpendale
  6.   Udo Jürgens
  7.   Peter Alexander
  8.   Jürgen Drews
  9.   M. M. Westernhagen
10.   James Last
  1.   Monika Herz
  2.   Muck
  3.   Frank Schöbel
  4.   Karat
  5.   Jürgen Walter
  6.   Andreas Holm
  7.   Rote Gitarren
  8.   Regina Thoß
  9.   Hans J. Beyer
10.   Ljupka Dimitrovska   
  1.  Karat
  2.   Holger Biege
  3.   Veronika Fischer
  4.   Puhdys
  5.   City
  6.   Berluc
  7.   Karussell
  8.   Lift
  9.   Prinzip
10.   Kreis

 

Kultur:  
Jim Davis erschafft die Comicfigur Garfield - - - Roman „Hurra wir leben noch“ von Johannes Mario Simmel  - - - Roman „Ein fliehendes
Pferd“ von Martin Walser - - - Satire „Mein Freund Jossele“ von Ephraim Kishon 
 - - - Salvadore Dali malt „Galas Christus“ - - - Oper
„Le Grand Macabre“ von György Ligeti - - - Oper „Lear“ 
von Aribert Reimann - - - Oper „Der Engel von Prag“ von Cesar Bresgen - - -
Ballett „Kameliendame“, Choreografie und Libretto von John Neumeier nach der Musik von Frédéric Chopin  - - - die Illustrierte Stern
veröffentlicht als Fortsetzungsserie die Drogengeschichte von Christiane F. und erregt in der Öffentlichkeit viel Aufsehen und entfacht
kontroverse Diskussionen über die Drogensucht

Sport:
BRD-Fußballmeister: 1.  1.FC Köln  (punktgleich mit à)  2. Borussia Mönchenglb.  3. Hertha Berlin SC
- DDR-Fußballmeister: 1.  SG Dynamo Dresden       2.  1. FC Magdeburg             3. Berliner FC Dynamo
- Fußball-WM: Argentinien besiegt im Finale die Niederlande 3:1 n.V.; das BRD Team erreicht mit Mühe 
die Finalgruppe, wo sie legendär 
  gegen Österreich (2:3) verlieren // In der Qualifikationsrunde verspielte die 
DDR ihre Teilnahme gegen die Türkei (1:1, 2:1), wodurch
  Österreich zur WM fahren konnte.

- Eishockey-WM in Prag: erstmalig trafen die beiden deutschen Teams auf einander und trennten sich jeweils Remis in zwei sehr robust
   geführten Partien (Gruppenspiel / Abstiegsspiel). Die DDR stieg in die B-Gruppe 
ab // WM wurde die Sowjetunion in der Masterrunde
   vor der CSSR, Kanada und Schweden
- Tischtennis: 132,31 Stunden dauerte die längste Partie aller Zeiten zwischen Danny Price und Randy Nunes
- Handball: BRD wird Weltmeister durch einen knappen Sieg gegen die Sowjetunion; DDR wird Dritter
- Autorennen: Formel-1-Weltmeister wird erstmals der US-Amerikaner Mario Andretti (geb. Italien)

Fernsehen: 
- In den USA entfacht die historische Fernsehserie „Roots“ heftige Diskussionen über den Rassismus; die Serie 
die Sklavenfamilie Weiß
   (ab 1775), findet auch auf den 3. Programmen (BRD) ein reges Interesse

- der Sender CBS strahlt die erste Folge, der späteren Kultserie (in der BRD) „Dallas“ aus
- Mit großem Erfolg startet die Klamaukserie „Zwei himmlische Töchter“ mit Iris Berben und Ingrid Steeger

- Eine etwas andere (schräge) Unterhaltungssendung ist „Bio’s Bahnhof“ mit Afred Biolek und einer Mischung aus Skurrilem und
  Showakts, die sonst im kommerziellen Fernsehen ein Randerscheinung sind

- „Allein gegen Alle“ mit Max Schautzer (eine Art interaktive Quizshow, die zuvor im Radio lief)
- Die ARD führt die längere Nachrichtensendung Tagesthemen ein, es folgt das ZDF mit dem Heute Journal
- Es startet die Krimiserien „Starsky & Hutch“ (USA) und „Mit Schirm Charme und Melone“ (UK)

- in der DDR wird die tschechische Serie „Das Krankenhaus am Rande der Stadt“ sehr beliebt und auch die Sendungen unter dem Thema
  „Schauspielereien“ und „Rentner haben niemals Zeit“ laufen erfolgreich
- ARD sendet die 13-teilige Fallada-Verfilmung „Ein Mann will nach oben“, die britische Historienserie „Ich, 
Claudius, Kaiser und Gott“ 
  und der Weihnachtsdreiteiler „Sachrang“ (napoleonische Zeit)
- Weiterhin: die Augsburger Puppenkiste mit „Jim Knopf und die wilde 13“ // die Familienserie „MS 
Franziska“// Die Krimireihe
  „SOKO 5113“; und die „Abenteuer des David Balfour“ nach dem Roman von 
Robert Louis Stevenson

Kino:
♦  Oscar Preisträger (1979): „Die durch die Hölle gehen“ – ein Epos das den Vietnamkrieg thematisiert
♦  Mit Verspätung wird der Science Fiction Klassiker „Star Wars“ (Krieg der Sterne) in die deutschen Kinos 
zum Megahit und löst eine
    galaktische Euphorie aus. Im Zuge des Weltraumabenteuers wird der 3-teilige 
Science Fiction Epos „Kampfstern Galactica“ ebenso
    ein großer Erfolg.

♦  Nachdem auch „Saturday Night Fever“ im Kino begeistert und einen Disco-Kult verursachte, kam nun der Musikfilm „Grease“ in die
    Kinos und stellte alle Musikfilme in den Schatten. John Travolta und Olivia 
Newton John werden zu Stars und Idolen der meist
    weiblichen Jugendlichen

♦ Der Film „Anton, der Zauberer“ über das Warschauer Getto (2. Weltkrieg) wird ein preisgekrönter Film der DEFA und zum Kinohit in
   der DDR wird der Jugendfilm „Sieben Sommersprossen“.
♦ Großer Erfolg der israelische erotische Teenagerkomödie „Eis am Stiel“, mit viel R&R Musik
♦ Steven Spielberg entwirft in „Die unheimliche Begegnung mit der Art“ erstmalig eine friedvolle Sichtweise 
über mögliche Außerirdische
   (Aliens) und mit „Superman“ wird der Comicheld mit außerirdischer Kraft 
ausgestattet und auch zum Kinoheld
♦ Das Drama „Herbstsonate“ von Ingmar Bergmann und der Luis Buñuel Film „Dieses obskure Objekt der 
Begierde“ sind inhaltlich die 
   bemerkenswertesten Filme des Jahres. Erwähnenswert ist noch die verfilmte 
Novelle „Der Schimmelreiter“.
♦ Kinomagneten sind wieder die Hau-drauf-Komödien mit Bud Spencer und Terence Hill, wie „Sie nannten ihn 
Mücke“, „Zwei sind nicht
   zu bremsen“, „Plattfuß am Nil“ oder die Filmversion von „Lucky Luke“. In dieses 
Genre (Slapstick) gehört noch Louis de Funes
   „Der Querkopf“ und Peter Sellers als „Inspektor Clouseau- 
der Flic mit dem heißen Blick“
Ansonsten: US-Roadmovie „Convoy“ mit viel Countrymusik // „ Abba-der Film” eine Konzertbegleitung // 
Der britische Kriegsfilm
   „Die Wildgänse kommen“ // Die Kinderfilme „Eliot, das Schmunzelmonster“, „Pipi 
Langstrumpf“ und „Pinocchio“ // Die Karate-Action
   „Bruce Lee – Mein letzter Kampf“ der zugleich zum 
Nachruf auf den verstorbenen Actiondarsteller wurde // Die Fantasy-Komödie
    „Der Himmel soll warten“ // 
Die Agatha Christie-Verfilmung „Tod am Nil“ und der gewagte Film „Deutschland im Herbst“ von Reiner
    Werner Fassbinder über den RAF Terrorismus 1977

                                                                                       Musiknotizen 1978

Trend: Mit dem Kino-Start der US-Musiktanzfilmen („Saturday Night Fever“, Stayin Alive“, „Grease) bricht in Deutschland das Discofever aus. Der soulorientierte Sound revolutioniert zudem das Modebewusstsein und legt den Fokus auf amüsieren und sexuellem Spaß. Während sich die Mädchen zunehmend erotisch einkleiden und ihre Begleiter zum modischen Outfit animieren, sucht sich genervt ein großer Teil der männlichen Jugend ein Gegenventil und findet ihn in der Punk- und Heavy Metall-Musik.
► Die Bee Gees werden zu den Superstars der Discomusik. Besonders Barry Gibb ist hervorzuheben, der mit John Farrar die Musik zum Kultmusical „Grease“ schrieb. Der Film mit dem Discotraumpaar Olivia Newton John und John Travolta brachen alle Rekorde und fast alle Songs daraus wurden zu Hits, wobei „You’re The One That I Want“ in Deutschland 6 Wochen die Singlecharts anführte.
► Mit „Rivers of Babylon“ gelingt Boney M. ein Hit für die Ewigkeit. In den deutschen Charts hält sich der Song 37 Wochen, davon 17 Mal auf Platz 1. In Großbritannien platziert er sich sogar 40 Wochen in den Charts, doch zum größten Singlehit für Boney M. sollte auf der Insel „Marys Boy Child“ werden. Das Lied „Marys Boy Child“ kam im Dezember in Charts und sollte eines der beliebtesten Weihnachtsevergreen aller Zeiten werden. Ebenfalls ein Dauerbrenner wurde der Song „Rasputin“.
► Eine Reihe von Discosternchen flammten kurz auf, bis sie schnell wieder verloschen, wie La Bionda, Sheila & B. Devotion oder John Paul Young und die deutschen Produkte Bernie Paul, Marc Seaberg und die gebürtige Spanierin Luisa Fernandez. Doch neue Akzente setzte das niederländische Mädchentrio Luv’, die kokettierend selbstbewusst daher kamen und grölend ihre Lieder sangen. Nicht minder beeindruckte die südafrikanische Mädchen- Poprockband Clout und die exotische Discoband Eruption mit Precious Wilson.
► Fernab vom Discofever wurde das folkloristische „Mull of Kintyre“ für Paul McCartney, der größte Solo-Hit in Deutschland und hielt sich 10 Wochen auf Platz 1. im Dezember wird „YMCA“ von den Village People zum Hit und hält sich 30 Wochen in den deutschen Charts (überwiegend 1979). „Baker Street“ von Gary Raferty war der 3. große Dauerbrenner, der es jedoch nicht auf Platz 1 in den Singlecharts schaffte.
Punk/New Wave: Nachdem der Manager die zerrütteten Sexpistols verließ, löste sich die Band auf. „Because the Night“ wird der erfolgreichste Song von Patti Smith. Mit „Tommy Gun“ schafft es The Clash in die UK-Top 20. Der US-New Wave Band Blondie gelingt mit „Denis“ der kommerzielle Durchbruch, aber die weiteren Songs „Hanging on the Telephon“, „Presence dear“ und „One way another“ sind in den Verkaufscharts weniger erfolgreich, aber dafür im Jugendradio beliebte Songs.
Heavy Metal: Über die Jugendradiocharts stieg die australische Band AC/DC mit „Whole Lotta Rosie“ zur ultimativen Metallband auf. Mit weiteren LP-Auskopplungen, wie „T.N.T.“ und „Rock’n’ Roll Damnation“ setzen sie sich regional in manchen Radiojugendchart an der Spitzenposition fest.
► Unerwartet wurden die Oldies „Lady in Black“ (1971) und „Hiroshima“ (1969) noch einmal zum Hit, wobei „Lady in Black“ bereit im Dezember 1977 in die Charts stieg und Uriah Heep 1978 weitere Erfolge bescherte.
► Die Hitfabrik Chinn/Chapman bringt Suzi Quarto zurück in die Charts und lässt sie zusammen mit Smokie – Sänger Chris Norman „Stumblin In“ singen. Der Song wird zum Evergreen.
Rockmusik:  Die US-Band Tom Petty & The Heartbreakers wurden in Europa populär. Die Gruppe Queen war neben AC/DC in den Radio-Jugendhitparaden ständige Dauergäste. Neben der Single „Bicycle Race“ wurden die B-Seite „Fat Bottomed Girls“ und „We Will Rock You“ (v. „We are the Champions“) zum Superhit. The Manfred Mann Earth Band startete mit „Davys on the road again“ ihren kommerziellen Durchbruch. Die Rolling Stones überraschen ihre Fans mit der Funkynummer „Miss You“ und nach anfänglicher Ablehnung, zeigen sich die Fans begeistert. Ebenso orientierte sich das Elektrik Light Orchestra an den vorherrschenden Discostil und Auskopplungen aus dem Album „Out Of The Blue“ belegen die Vielfältigkeit der Band. Das Album hält sich 80 Wochen in den deutschen LP-Charts, wodurch die Singles „Sweet Talkin’ Woman“ und „Mr. Blue Sky“ nur in den Radiochart zu Hits wurden. Die Elektrowaveband Alan Parson Projekt erfreut sich in Deutschland großer Beliebtheit, nach der LP „I Robot“ (1977) schafft es auch „Pyramid“ auf Platz 3 in den LP-Charts.
Ansonsten: Das Zeitalter der Videoclips hat begonnen, die nachhaltig die Verkaufszahlen fördern // Nach dem großen Abschiedskonzert von The Band (Begleitband namhafter Künstler wie Bob Dylon) verkauft sich die LP und das späteres Video hervorragend. // ABBA bleibt neben Smokie die erfolgreichste Teenieband. // Stimmgewaltig beeindrucken Bonnie Tyler und Kate Bush. // Izhar Cohen & The Alphabeta gewinnen den Eurovision Song Contest für Israel, wird allerdings kein Charterfolg. // Bruce Springsteen veröffentlicht sein Album „Darkness on the Edge of Town“. // Alice Cooper verlässt von der Alkoholsucht geheilt die Klinik und verarbeitet seine Erfahrungen im Album „From the Inside“. // Whitesnake veröffentlicht ihr erstes Album „Snakebite“. 
Deutsche Szene:  Mit der LP „Mit Pfefferminz bin ich dein Prinz“ sticht Marius Müller Westernhagen neben der Punk-Ikone Nina Hagen in der deutschsprachigen Popszene hervor. Die Elektrowaveband Kraftwerk landet mit der Single „Roboter“ und der LP „Die Mensch-Maschine“ einen Hit. In Berlin gründen sich die Neonbabys mit Anette und Inga Humpe. Und die Countryband Truck Stop wird zum Chartstürmer.
Deutscher Schlager: „Das Lied der Schlümpfe“ ist unangefochten die Nummer 1 (4 Wochen Nr.1) und löst eine Schlumpfe-Begeisterung aus, auch in Großbritannien. Das ironische Lied „Kreuzberger Nächte“ wird zum absoluten Partyknaller und über die volle Wanne mit Helga Feddersen und Dieter Hallervorden amüsiert sich die ganze Nation. Nachdenklich und ergreifend wirkt das Lied „Und dabei liebe ich euch beide“ mit Andrea Jürgens und schildert die Gefühle eines Scheidungskindes. Bino besingt die aufopferungsvolle „Mama Leone“ und Milva ehrt in „Zusammenleben“ mit ihren Mann, der sie nicht einengt. Ansonsten ist die Schlagerlandschaft eher heiter amourös angelegt.

 



                         
                                     Das Jahr 1979

               Eine Welt im Umbruch (ein neuer Wind)

Die meisten ausgesuchten Ereignisse des Jahres stehen im Zusammenhang weitreichender Konsequenzen für die 80er Jahre. Obwohl das Ende der menschenverachtenden Diktaturen in Kambodscha, Uganda und Nikaragua, sowie das SALT II und der israelisch-ägyptische Friedensvertrag positiv zu bewerten waren, wirkten sie sich verschärfend auf die internationale Lage aus. Zum einen stiegen die Spannungen zwischen den USA und der Sowjetunion spürbar an und zogen deren Verbündeten mit hinein. Das hatte zur Folge, dass sich politisch ein konservativer Konfrontationskurs durch setzten sollte. Speziell in den sozialistischen Staaten standen die Regierungen mit dem Rücken zur Wand. Die wirtschaftlichen Probleme heizten die Unzufriedenheit in der Bevölkerung spürbar an und überall organisierte sich der Widerstand / Opposition.
Zum anderen wuchs mit der islamischen Revolution im Iran eine dritte treibende Kraft in der Welt heran. Die fundamentalistische Idee verursachte zunächst enorme Unruhen, die sich gegen westlich orientierte islamische Regierungen wandte und zum Heiligen Krieg gegen Israel, den USA und deren Verbündeten aufrief.
Der arabische Terrorismus erhielt somit eine religiös ideologische Grundlage (Dschihad).

Ausgesuchte Ereignisse:
01.01. - China: USA nimmt diplomatische Beziehungen auf und bricht mit Taiwan
01.01. - Ungarn: Visa-Pflicht im Reiseverkehr zu Österreich wird aufgehoben
07.01. - Kambodscha: Vietnamesische Truppen erobern Phnom Penh und beenden die Schreckensherrschaft 
der Roten Khmer; 
             die VR Kampuchea ausgerufen und Heng Samrin wird Staatsoberhaupt
16.01. - Iran: der Schah Reza Pahlvi flüchtet aufgrund revolutionärer Unruhen
01.02. - Iran: der geistige Führer Ayatollah Khomeini kehrt aus dem Exil zurück und entmachtet die bürger
liche Übergangsregierung
              Bachtiar und setzt die Gegenregierung Bāzargān ins Regierungsamt ein
17.02. - Vietnam: Chinesische Invasion, die das Land zwingen soll, die Truppen aus Kampuchea abzuziehen; 
Vietnam behaarte auf die
             Absicherung für einen stabilen Neuaufbau und dem Schutz vor Resten der 
Roten Khmer. Nach einem militärischen Patt kommt es
             zu Verhandlungen (Bilanz der Kämpfe: 20.000 
vietnamesische & 50.000 chinesische Opfer)
16.03. - BRD: das Listenbündnis Die Grünen gründen sich als Partei
26.03. - Ägypten: Unterzeichnung des Friedensvertrag mit Israel, die besetzte Sinai-Halbinsel wird geräumt
01.04. - Iran: Ayatollah Khomeini ruft die Islamische Republik aus und beginnt mit der ersten Reinigungs
welle, im Fokus der
             Hinrichtungen stehen Mitglieder des ehemaligen Schah-Regimes
01.05. - Grönland: Dänemark übergibt das Land der Selbstverwaltung
03.05. - Großbritannien: Konservative Partei gewinnt die Wahlen, Margaret Thatcher wird Premierminister
02.06. - Polen: Die Regierung erlaubt Papst Johannes Paul II. eine Besuchsreise seiner Heimat
02.06. - Uganda: mit der Niederlage im Krieg mit Tansania endet die Diktatur von Idi Amin (konnte fliehen)

18.06. - Welt: Sowjetunion und USA handeln einen Vertrag zur Begrenzung nuklearer Waffensysteme aus (SALT II), die Ratifizierung
             wird jedoch vom US-Senat boykottiert
03.07. - BRD: Franz Josef Strauß wird Kanzlerkandidat der CDU/CSU für die Bundestagswahl
16.07. - Irak: Saddam Hussein wird neuer Präsident
19.07. - Nikaragua: Sturz der Somoza Diktatur und die Sandinisten übernehmen die Macht
23.08. - Iran: Armee bombardiert kurdische Städte und beginnt mit der Vertreibung der Volksgruppe
14.09. - Afghanistan: Querelen um die Macht innerhalb der kommunistischen Regierung führen zum Bürger
krieg mit den Einheit der 
              aristokratischen Mudschaheddin Bewegung
25.10. - Spanien: Katalonien und Baskenland erhalten eingeschränkte Autonomie
04.11. - Iran: US-Botschafter wird als Geisel genommen und fordern die Auslieferung des Schahs

20.11. - Saudi Arabien: in der Großen Moschee in Mekka nehmen Bewaffneten tausende Pilger als Geiseln und fordern ein Stopp der
             Erdöllieferung an die USA; am 4. Dezember beendet die Armee die 
Geiselnahme und lässt später die 63 Rebellen öffentlich
             enthaupten
27.12. - Afghanistan: nach der Ermordung von Präsident Amin wird Babrak Karmal Staatsoberhaupt und
bittet die Sowjetunion um 
             sofortige militärische Hilfe im Bürgerkrieg

Ansonsten:  Vela-Zwischenfall: eine ungeklärte gigantische Explosion südlich von Afrika - - - Tageszeitung taz erscheint - - -
zwei Familien der DDR gelingt spektakuläre Flucht in die BRD mit einem Heißluftballon - - -
Das Grundkonzept des Denkspiel
Trivial Pursuit wird von Scott Abbott und Chris Haney (CAN) entwickelt - - -
ein Kabelbrand löst eine gewaltige Mehlstaubexplosion i
n Bremen aus (14 Tote) - - - schwerer Kernkraft-werkunfall in Harrisburg (USA), offiziell ohne Folgen - - - Tankerzusammenstoß vor
der Küste Tobagos löst Ölpest und Brand aus, bei dem 29 Seeleute sterben - - - im indischen Bundesstaat Gujarat bricht eine Stauanlage
im Zusammenhang mit heftige Unwetter in dieser Region fordern insgesamt 30.000 Tote - - - Flugzeugabsturz in Chikago fordert
271 Menschenleben

Top 50 – 1979 - International
Plz. Songs Sound Artist Nat. ein
01. Y.M.C.A. Disco-S Village People USA 1978
02. Born To Be Alive Disco-P Patrick Hernandez FRA Mrz
03. Heart Of Glass  Wave Blondie USA Feb
04. Chiquitita Ballade ABBA SWE Feb
05. El Lute Song Boney M. BRD Aug
06. Bright Eyes Song Art Garfunkel USA Jun
07. Mary's Boy Child (Oh My Lord) Disco-P Boney M. BRD 1978
08. A Walk In The Park      Pop Nick Straker Band GBR Jul
09. Pop Muzik  Disco-P M NDL Jun
10. Some Girls  RnR Racey GBR Mai
11. Trojan Horse Disco-P Luv' NDL 1978
12. I Was Made For Lovin' You  H -Rock Kiss USA Jul
13. We Don't Talk Anymore  Song Cliff Richard GBR Sep
14. One Way Ticket  Disco-P Eruption GBR Apr
15. Hot Stuff  Disco-P Donna Summer USA Mai
16. Tragedy    Disco-S Bee Gees USA Mrz
17. Baby It's You Pop Promises USA Jan
18. Maybe   Folk Thom Pace USA Okt
19. Da' Ya' Think I'm Sexy  Disco-P Rod Stewart GBR 1978
20. Mandy Song Barry Manilow USA 1978
21. Bulldozer    Pop Oliver Onions ITA Jan
22. Video Killed The Radio Star Wave The Buggles GBR Nov
23. Knock On Wood  Disco-S Amii Stewart USA Mai
24. Save Me  Pop Clout RSA Apr
25. Darlin'  Folk Frankie Miller GBR Jan
26. Too Much Heaven Disco-S Bee Gees USA Jan
27. Ballade Pour Adeline Instru. Richard Clayderman FRA Jan
28. How Could This Go Wrong  Disco-P Exile USA Mai
29. When You're In Love With A Beautiful Woman Song Dr. Hook  USA Aug
30. Ring My Bell  Disco-S Anita Ward USA Jul
31. Sunday Girl  Wave Blondie USA Jun
32. Don't Bring Me Down H -Rock Electric Light Orchestra GBR Sep
33. Boy Oh Boy RnR Racey GBR Sep
34. Gloria    Song Umberto Tozzi ITA Jul
35. Le Freak Disco-S Chic USA Feb
36. Gimme Gimme Gimme (A Man After Midnight) Disco-P ABBA  SWE Okt
37. Hooray! Hooray! It's A Holi-Holiday Disco-P Boney M. BRD Apr
38. In The Navy   Disco-S Village People USA Apr
39. I Will Survive Soul Gloria Gaynor USA Apr
40. The Logical Song  Pop Supertramp GBR Jun
41. I Don't Like Mondays  Wave The Boomtown Rats GBR Sep
42. She's In Love With You Pop Suzi Quatro GBR Okt
43. Rasta Man  Disco-P Saragossa Band BRD Mai
44. No Time For A Tango     Disco-P Snoopy NDL Jan
45. Head Over Heels In Love   Song Kevin Keegan GBR Jun
46. Casanova Disco-P Luv' NDL Mai
47. We'll Have A Party Tonite 'Nite  Pop The Teens BRD 1978
48. Highway To Hell     H -Rock AC/DC AUS Sep
49. Bang Bang   Wave B.A. Robertson GBR 1980
50. Music Box Dancer  Instr. Frank Mills CAN Apr
Legende:  Pl= Platz ; Song = Titel; Artist = Interpretation; Nat= Herkunfts-/ Produktionsland-Artist; ein= Charteinstieg/ Monat, Jahresübergreifend 
Sound: Ballade = Balladen ; Disco-S = Discosoul /Philly ; Disco-P = Discopop/ Bump ;  Folk = Folklore & Country; Glamart = Glambeat & R&R ; 
H-Rock = Hardrock ; Instr.= Instrumental ; POP= Popsong, unterschiedlicher Genre ; RAG = Reggae ; Rock = Rockpop ;  RnR = Rock'n Roll ;
Song
= Weltsong bzw. Schlager ; Soul = Soul ; Wave = Wave -Stil
USA – Top – Hits UK – Top – Hits
  1. Hot Stuff                                           - Donna Summer
  2. I Will Survive                                   - Gloria Gayner 
  3. Sad Eyes                                            - Robert John 
  4. My Sharona                                       - Knack
  5. I’ll Never Love This Way Again     - Dionne Warwick
  1. Bright Eyes                                - Art Garfunkel
  2. We don’t Talk Anymore           - Cliff Richard
  3. I Will Survive                            - Gloria Gayner
  4. Are „Friends“ Electric?             - Tubeway Army
  5. When Your Love …                  - Dr. Hook
  Eurovision Song Contest 1979       //   in Israel//    nur 19 Teilnehmer
  1.  ISR       Hallelujah                                      Gali Atari                                 M: Kobi Oshrat; T: Shimrit Orr
  2.  ESP      Su canción                                        Betty                                      M/T: Fernando Moreno
  3.  FRA     Je suis l’enfant soleil                  Anne-Marie David                      M: Hubert Giraud; T: Eddy Marnay
  4.  BRD     Dschinghis Khan                         Dschinghis Khan                       K: Ralph Siegel; T: Bernd Meinunger
 
Albumcharts - International 1979
Die Albumcharts beziehen sich auf eine europäische Auswertung Nach den BRD-Albumcharts (Top 10)
   1.  The Wall                                                Pink Floyd
   2.  Breakfast In America                            Supertramp
   3.  Off The Wall                                         Michael Jackson
   4.  Communique                                         Dire Straits
   5.  Highway To Hell                                   AC/DC
   6.  Discovery                                              Electric Light Orchestra
   7.  Cruisin'                                                  The Village People
   8.  Eve                                                        The Alan Parsons Project
   9.  London Calling                                     The Clash
 10.  Spirits Having Flown                            Bee Gees
 
11.  Blondes Have More Fun                       Rod Stewart
 12.  The Long Run                                       Eagles
 13.  In Through The Out Door                     Led Zeppelin
 14.  I Am                                                      Earth, Wind & Fire
 15.  Reggatta De Blanc                                 The Police
 16.  Oceans Of Fantasy                                Boney M
 17.  Bad Girls                                               Donna Summer
 18.  Tusk                                                      Fleetwood Mac
 19.  Gone To Earth                                      Barclay James Harvest
 20.  Angel Station                                 Manfred Mann's Earth Band
Nachfolgend sind die Alben aufgeführt, die sich speziell in den deutschen LP- Jahres-Charts platzierten!
   1.  Dire Straits 
        Dire Straits
   2.  Pyramid 
        Alan Parsons Project  
   3.  Gone To Earth  
        Barclay James Harvest
   5.  Breakfast In America  
        Supertramp 
   8.  Ballade pour Adeline  
        Richard Clayderman 
   9.  Träumereien
        Richard Clayderman 
 11.  Steppenwolf
        Peter Maffay  
 16.  Nina Hagen Band 
        Nina Hagen    
  18. Frei sein
        Peter Maffay  
 
  Weitere Hits
Does Your Mother Know                    The ABBA
Voulez-Vous                                        The ABBA
Beautiful Body                                    The Bellamy Brothers
Dreaming                                            Blondie
I Want You To Want Me                    The Cheap Trick
You've Got All Of Me                        The Clout
Forever In Blue Jeans                          Neil Diamond
Sultans Of Swing                                The Dire Straits
What a Fool Believes                          The Doobie Brothers
Hit Me With Your Rhythm Stick        Ian Dury
September                                       The Earth, Wind & Fire
Boogie Wonderland                        The Earth, Wind & Fire
Shine A Little Love                    The Electric Light Orchestra
You Thrill Me                                    The Exile
Milk And Alcohol                              Dr. Feelgood
Tusk                                                    The Fleetwood Mac
I'll Put You Together Again               The Hot Chocolate
Don't Stop 'Til You Get Enough        Michael Jackson
Song For Guy                                     Elton John
My Life                                               Billy Joel
My Sharona                                    The Knack
Please Don't Go                          KC & The Sunshine Band
Lucky Number                               Lene Lovich
Don't Kill It Carol                    Manfred Mann's Earth Band
Cars                                               Gary Numan
Mirrors                                          Sally Oldfield
Fire                                                The Pointer Sisters
Message In A Bottle                     The Police
Roxanne                                        The Police
Lay Your Love On Me                 The Racey
Since You've Been Gone              Rainbow
Dance Away                                 The Roxy Music
Something Else / Friggin' In The Riggin'      The Sex Pistols
We Are Family                             The Sister Sledge
Tu Sei L'Unica Donne Per Me      Alan Sorrenti
Accident Prone                             The Status Quo
Breakfast In America                   The Supertramp
Hold The Line                              The Toto
Are "'Friends" Electric ?               Tubeway Army
Just When I Needed You Most        Randy VanWarmer
BRD – Schlager  1979
  1.   So bist du   Peter Maffay                                                         - - -       Apr
  2.   Dschinghis Khan Dschinghis Khan                                                  - - -       Apr
  3.   Moskau     Dschinghis Khan                                                  - - -       Jun
  4.   Das Lied von Manuel   Manuel & Pony                                                    - - -       Aug
  5.   Und manchmal weinst du sicher ein paar Tränen Peter Alexander                                                  AUT       Apr
  6.   Ruf' Teddybär Eins-Vier Jonny Hill                                                            AUT      Mrz
  7.   Nachts, wenn alles schläft Howard Carpendale                                             RSA      Okt
  8.   Blue Bayou Paola                                                                     SUI       Jan
  9.   El Lute  Michael Holm                                                      - - -       Okt
10.   Der Hamster   Timmy                                                                   - - -        Jan
11.   Ein Herz für Kinder  Andrea Jürgens                                                      - - -       Jun
12.   Schwarzes Gold Peter Alexander                                                    AUT      Okt
13.   Du schaffst mich    Jürgen Drews                                                         - - -       Jan
14.   Babicka Karel Gott                                                            CSR       Mrz
15.   Eine Rose für dich  Andrea Jürgens                                                    - - -       1980
16.   Take It Easy, altes Haus      Truck Stop                                                            - - -        Apr
17.   Captain Starlight  Frank Zander                                                         - - -        Mrz
18.   Sag nicht, es war einmal Howard Carpendale                                             RSA       Apr
19.   Frei und abgebrannt Bernhard Brink                                                    - - -         Aug
20.   Schach-Matt Roland Kaiser                                                       - - -         Okt
21.   Verliebt in den Lehrer   Christian Anders                                                   - - -         Jan
22.   Lieder, die die Liebe schreibt  Nana Mouskouri                                                   GRI         Jan
23.   Cora, komm nach Haus    Peter Orloff                                                          - - -         Mrz
24.   L.M.A.A. (Herbert's Y.M.C.A.) Günter Willumeit                                                  - - -         Apr
25.   Hab' ich zuviel verlangt   Bernhard Brink                                                     - - -         Mrz
26.   Ich werde geh'n heute Nacht Mary Roos                                                          - - -         1980
27.   Herz aus Glas   Marianne Rosenberg                                            - - -         Apr
28.   Der Wein von Samos  Costa Cordalis                                                     GRI         Aug
29.   Hals über Kopf verliebt Chris Roberts                                                        - - -         Okt
30.   Wenn ich geh Wolfgang Petry                                                     - - -         Nov
Anmerkung:  in Klammern = Charts-Einstiegsmonat  // - - - = BRD - Produktion
Weitere Hits:  
Es müssen keine Rosen sein                       Katja Ebstein                   ;  War das eine Nacht                        Roland Kaiser
Der Rum von Barbados                             Gaby Baginsky                 ;  Darling                                             Cindy & Bert
Schau mal herein                      Marion Merz & Bernd Kaiser          ;  Ich liebe Dich                                   Peter Orloff
Manuel                                                   Caterina Valente                 ; Du hattest keine Tränen mehr            Peter Maffay
Jugendhit
Seit ich hier wohne                                      Mike Krüger                  ;  Steppenwolf                                       Peter Maffay
Wunschkonzert                                          Ullrich Roski                   ;  Keine ruhige Minute                           Reinhard Mey
Dr. Nahtlos, Dr. Sägebrecht und  Dr. Hein       Reinhard Mey          ;  Berlin bei Nacht                                     Bel Ami
Goodbye Norma Jean                                    Udo Lindenberg          ; Mädchen aus Ostberlin (von 1973)     Udo Lindenberg
Das Model                                                 Kraftwerk
 
DDR  - Pophits  1979
  1.   Doch die Gitter schweigen Puhdys
  2.   Gewitterregen  Karat
  3.   Ehrlich will ich bleiben Karussell
  4.   Die Sage  Stern Combo Meißen
  5.   Wenn das Schweigen bricht Karat
  6.   Kein Paradies Puhdys
  7.   Entweder oder  Karussell
  8.   l 000 Meilen von zu Hause  Puhdys
  9.   Traudl   City
10.   Aufstehn     Veronika Fischer
11.   Flieg Engel flieg    Prinzip
12.   Albatros   Karat
13.   Was wird morgen sein  Magdeburg
14.   So nah am Leben, nah am Tod   Puhdys
15.   Was bleibt  Stern Combo Meißen
16.   Auf den Meeren   Karat
17.   Nach Süden  Lift
18.   He Schwester küss mich Reform
19.   Scherbenglas  Lift
20.   Du machst mich verliebt Regenbogen
DDR- Schlager  1979
   l.   Sag ihr auch   Gerd Christian
  2.   Es gibt keine Liebe mehr  Ljubka Dimitrovska                                 (YUG)
  3.   Kristina Frank Schöbel
  4.   Es war gerade Maskenball Norbert Gebhardt
  5.   Nimm die Nacht in deine Hände Expreß
  6.   Wenn eines Tages dein Prinz kommt  Monika Hauff & Klaus Dieter Henkler
  7.   Dingeling  Andreas Holm
  8.   Jane     Frank Schöbel
  9.   He, du mit deiner Gitarre  Monika Herz
10.    Ich bin verliebt Helena Vondrackova                               (CSR)
11.   Immer nur du  KES
12.   Kleine Insel ich komme wieder Roland Neudert
13.   Außerdem macht es Spaß   Achim Menzel
14.   Mit Opapa zum FKK Molly Sisters
 15.   Jet' aime  Jürgen Walter
16.   Du bist wieder da  Dina Straat
17.   Elada   Ivica Servesi                                                            (YUG)
18.   Denn ich kann dich nicht vergessen Monika Herz
Interpretenbewertung  1979
International BRD - Schlager DDR - Schlager DDR – Pop/ Rock
  1.   ABBA
  2.   Exile
  3.   Village People
  4.   Blondie
  5.   Racey
  6.   Smockie
  7.   AC / DC
  8.   Clout
  9.   Dire Straits                 
10.  Supertramp
 1.  Dschingis Khan             
 2.   Peter Maffay
 3.   Roland Kaiser
 4.   Peter Alexander
 5.   Andrea Jürgens
 6.   H. Capendale
 7.   Truck Stopp
 8.   Berhard Brink
 9.   Richard Clayderman
10.  Reinhard Mey
 1.  Frank Schöbel
 2.   Monika Herz
 3.   Muck
 4.   Hauff & Henkler
 5.   L. Dimitrowska
 6.   Gerd Christian
 7.   Andreas Holm
 8.   Jürgen Walter
 9.   Roland Neudert
10.  Ivica Serfezi
 1.  Puhdys
 2.   Karat
 3.   City
 4.   Holger Bieger
 5.   Karussell
 6.   Magdeburg
 7.   Stern  C. Meißen
 8.   Lift
 9.   Electra
10.  Prinzip

 

Kultur:  
Roman „Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ aus dem Leben von Christiane F. erscheint - - - Die Fantasy-Trilogie „Herr der Ringe“ von
J. R. R. Tolkien, wird erst jetzt zum Kult (erschienen 1954/55, erste deutsche Fassung ab
1969) - - - Roman „Kartoffeln mit Stippe“ von der
Gräfin von Bredow - - -„Fürsorgliche Belagerung“ von Heinrich Böll - - - Roman „Das Treffen in Tegte“ von Günther Grass - - -
Umweltsachbuch „Rettet den Wald“ von Ernst Stern - - - Ballett „Orpheus“ von Hans Werner Henze - - - Schmiedeskulptur „Terminal“ vom
US-Bildhauer R. Serra wird in Bochum am Bahnhof aufgestellt - - - Oper „Lulu“ von Friedrich Cerha & Alban Bergs - - - Oper „Jakob Lenz“
von Wolfgang Rihm - - - Eröffnung einer Werkschau in New York (Guggenheim Museum) mit Werken von Joseph Beuys

Sport:
BRD -Fußballmeister: 1. Hamburger SV                2. VfB Stuttgart                           3. 1.FC Kaiserslautern
- DDR -Fußballmeister: 1. Berliner FC Dynamo      2. SG Dynamo Dresden               3. FC Carl Zeiß Jena
- Helmut Schön tritt als Trainer der Fußballnationalelf zurück, neuer DFB-Trainer wird Jupp Derwall
- Fußball-Europapokal: den Pokal der Landesmeister holt sich Nottingham Forest, gegen die im Halbfinale 
der 1.FC Köln scheiterte //
   im UEFA- Pokalfinale besiegt Borussia Mönchengladbach - Roter Stern Belgrad 
(1:0; 1:1), neben den Finalisten waren zwei weitere BRD-
  Teams im Halbfinale (Hertha BSC, MSV Duisburg) 
// Im Pokal der Pokalsieger scheiterte Fortuna Düsseldorf im Finale gegen den
  FC Barcelona (3:4 v.V.); bestes DDR-Team war Dynamo Dresden (Viertelfinale im Landesmeistercup)
- Rennsport: erstmalig und einmalig gewann ein Afrikaner die Formel-1-WM, Jody Scheckter aus Südafrika

- Boxen: Larry Holmes verteidigt mehrmals seinen WM-Titel im Schwergewicht

Fernsehen: 
-  US-Serie „Holocaust“ dokumentiert eindrucksvoll das Schicksal einer jüdischen Familie im faschistischen
Deutschland; wie „Roots“
   wurde eine zeitkritische Serie nur auf den 3. Programmen gesendet
-  Ausländische Serien-Hits: der US-Krimi „Drei Engel für Charlie“, die US-Serie über den Einsiedler James 
Adams - „Der Mann in den
   Bergen“ und die britische Familienserie „Der Doktor und das liebe Vieh“
Kindersendungen: Nachmittagsformat „Spaß muss sein“ mit dem Hasen Cäsar / Die Infosendung „Puste
blume“ (später „Löwenzahn“)
   mit Peter Lustig und dem Handpuppenspaß „Hallo Spencer“, wodurch der 
Drachen Poldi zur Kultfigur aufstieg
Unterhaltung: Spielshow „Die Pyramide“ mit Dieter Thomas Heck, die Quizshow „Der große Preis“ mit Wim Thoelke (zuvor „Drei mal
   Neun“) und der Peter Alexander Show „Wir gratulieren“. 
Außerdem wird nach dem Tod von Peter Frankenfeld die Musiksendung „Musik
   ist Trumpf“ ebenso 
erfolgreich mit Harald Juhnke fortgeführt und die „NDR-Talk-Show“ wird populärste Prominenten-Plauderei im
   deutschen Fernsehen
-  Der bedrückende Fernsehthriller „Fleisch“ über kriminellen Organhandel schockiert die Zuschauer
-  Fernsehhighlights: die 13-teilige Serie „Timm Thaler“ von Justus Pfaue, vom Jungen (Thomas Ohrner), der 
sein Lachen verkaufte //
   Der Fantasy-Vierteiler „Mathias Sandorf“ und die 3-teilige Abenteuerserie 
„Sandokan, der Tiger von Malaysia“
-  Erwähnenswert: „Die Buddenbrooks“ nach dem Roman von Thomas Mann  // die Serie „Der eiserne Gustav“ 
mit Gustav Knuth und
   Volker Lechtenbrink //  das Familiendrama „Ein Kapitel für sich“ von Walter 
Kempowski // und der Jugendfilm „Die Große Flatter“ //
   sowie „Die Magermilchbande“ aus dem Leben von 
Nachkriegskindern 

Kino:
♦  Oscar Preisträger (1980): „Kramer gegen Kramer“ – Scheidungsdrama mit Dustin Hoffman und Meryl Streep
♦ „Apocalypse Now“ von Francis Ford Copola klagt eindrucksvoll der Irrsinn des Vietnamkrieges an
♦  Mit dem Science Fiktion Horrorstreifen „Alien“ wurden die Außerirdischen wieder als blutrünstige Monster 
dargestellt und mit dem
   Horrorfilm „Zombie“ ließ man mordenden Untote über die Leinwand marschieren
♦ Mit dem ersten Kinofilm „Star Trek - der Film“ begibt sich das Raumschiff Enterprise (Serienhit) auf eine 
Reise um die Welt zu retten.
   Der Film enttäuscht die Fans, weil der Film nicht die gewohnte Serien-Action 
fortführt, sondern sich als aussagekräftiger Kunstfilm
   präsentiert. Für Actionfans kam dagegen Teil 2 vom Raumschiff Galactica (Angriff der Zylonen) in die Kinos und wer 
es eher grotesk
   mochte, amüsierte sich bei „Louis unheimliche Begegnung mit den Außerirdischen“, mit 
Louis de Funes.
♦ „Driver“ liefert erneut eine erfolgreiche Auto-Verfolgungsjagd zwischen Polizist und Ganoven
♦ Die preisgekrönten Filme „Die Blechtrommel“ von Volker Schlöndorff und „Die Ehe der Maria Braun“ von 
Rainer Werner Fassbinder
   fanden im Kino nur ein mäßiges Echo und erst recht das Charakterstück 
„Woyzeck“ von Werner Herzog,  mit einem hervorragenden 
   Klaus Kinski (erfolgreicher war allerdings 
Klaus Kinski in „Nosferatu-Phantom der Nacht“)
♦ Die Musicalverfilmung „Hair“ in der Regie von Milos Forman wurde zu spät produziert, denn die Zeit der 
Hippies war vorbei. Ebenso
   fand die Verfilmung von „Quadrophenia“ (v. The Who) nur ein mäßiges Echo, 
weil die Musik und die Problematik der 60er Jahre nicht
   mehr der Zeit entsprachen.
Ansonsten: DEFA-Märchenfilm „Schneeweißchen und Rosenrot“ // „Moonraker“ Agentenactionserie über 
James Bond – 007 //
   „Manhattan“ mit Woody Alan und Diane Keaton // „Die Schweizermacher“ eine Satire  ü
ber die Einbürgerungspraxis // Vampier-Parodie 
  „Liebe auf den ersten Biss“ // „Das Krokodil und sein 
Nilpferd“ mit Bud Spencer und Terence Hill // „Flucht aus Alcatraz“ mit Clint
  Eastwood als Ausbrecher, 
aus dem sichersten  Gefängnis der USA

                                                                                                          Musikszene 1979

Trend: In den Hitparaden dominieren tanzbare Musiktitel, die dem ausgelassenen Discofever entsprachen. Dennoch setzten sich einige Songs entgegen dem Mainstream in den Singlecharts durch. Aussagekräftiger waren die Jugendhörercharts im Radio, die ein ganz anderes musikalisches Gesicht zeigten und einige Bands wurden erst über das Radio populär. Soundmäßig begann der New Wave zu dominieren.
► Mit den Buggles Hit „Video killed the radio star“ wurde der britische New Wave bei der Jugend populär. Boomtown Rat, Adam & the Ant, Jona Lewie („Kitchen at Parties“) und B.A. Robertson stachen besonders hervor. Erst in diesem Jahr wurde die Reggae-Wave Band Police bekannt und nachträglich wurden die Songs „Roxanne“, „Can’t stand losing you“ und „So Lonely“ von 1978 zu Radiohits und der aktuelle Songs „Message in a Bottle“ platzierte sich sogar in den Singlecharts, aber nicht mehr der britische Nr.1-Hit „Walking on the Moon“. In den Singlecharts blieb, nach wie vor, die US-Band Blondie, die erfolgreichste New Wave Band.
► Musikalisch bereicherten drei Bands die Musikszene. Die Band Dire Strait beeindruckte mit ihrer schnörkellosen Musik und dem Album „Communique“. Die Gruppe Supertramp eroberte sogar die Singlecharts und ihr Album „Breakfast in Amerika“, war eines der besten LPs des Jahres. Aus der Anonymität trat die Band Barclay James Harvest mit der LP „Eyes of the Universe“ und der Singleauskopplung „Love on the Line“ hervor.
► Mit „Highway to hell“ feierte AC/DC ihren größten Charthit und im Radio lief „Girls got Rhythm“ sehr erfolgreich. Auch das Album „Highway to Hell“ verkaufte sich weltweit 8.750.000 Mal und hielt sich in Deutschland 86 Wochen in den Album-Charts.
► 11 Wochen Nr. 1 war „YMCA“ von den Village Peoples, die mit weiteren Songs im Jahr sehr erfolgreich waren. Aber vor allem stellten die Paradiesvögel die Homosexualität in den Fokus, holten das Thema aus der Schmuddelecke und entfachten eine kontroverse Diskussion darüber und förderte die Akzeptanz von gleichgeschlechtlichen Paaren. Übrigens ihr Song „Go West“ wurde kein Erfolg, aber später mit den Pet Shop Boys ein Welthit.
► Mit dem Erfolg der vokalen Showgirlsgruppe Luv, versuchten weitere Girlie-Gruppen den Markt zu erobern. Mit den Erfolgen für A la  Cart, Dolly Dots und Bananarama war jedoch ein Überangebot vorhanden und begruben somit das Showformat und läuteten das Ende der Mädchenchorgesänge, auch für Luv.
► Für die erfolgsverwöhnten Gruppen ABBA und Smokie hielten sich die Erfolge in Grenzen und konnten das jugendliche Publikum kaum noch begeistern. Angesagte war eher der Discopop von Exile und der Rock’n'Roll von Racey. Ebenso waren die Discorock Songs „You angel you“ und „Dont killed carol“ von der Manfred Mann’s Earth Band beliebte Hits auf den Disco-Tanzflächen. Insgesamt zählte weniger der Name eines Interpreten, sondern der tanzbare Song bzw. das Image der Interpretation, sodass ein eigentlicher Fan-Kult kaum zustande kam. Zudem wurde die Discoorientierte Musikszene mit vielen neuen Namen überschwemmt, die nach kurzer Zeit schnell wieder verschwanden.
► Neben den Discotönen gab es immer wieder ruhigere und besinnlichere Melodien. Art Garfunkel hatte mit der Mike Batt Komposition „Bright Eyes“ seinen größten Soloerfolg und wurde zum Welthit. Mit dem US-Titelsong „Maybe“ („Ein Mann in den Bergen“) wurde Thom Pace bekannt und der britische Fußballspieler Kevin Keegun sang sich mit „Head Over Heels In Love“ in die Charts. Ebenso waren Boney M. und Abba mit ihren besinnlichen Titeln am erfolgreichsten. Der Oldtimer Cliff Richard landete mit „We Don't Talk Anymore” einen Überraschungshit und dem US-Star Barry Manilow gelang mit „Mandy“ auch ein Superhit in Europa und Dr. Hooke landete mit seichtem Discoschlagern „When You're In Love With A Beautiful Woman” und „Better Love Next Time” Tophits, die sich zu Evergreens im Radio entwickelten.
► Die Gesangsgruppe Milk & Honey verteidigt für Israel den Grand Prix de Eurovision la Chanson mit „Halleluja“. Der Song schafft es sogar in die deutschen Singlecharts, doch wesentlich erfolgreicher wird der deutsche Beitrag mit Dschingis Khan, der beim Grand Prix immer hin Platz 4 erreichte.
Ansonsten:  Als erster westlicher Popstar gab Elton John in der Sowjetunion Konzerte // Instrumental begeistert Richard Clayderman mit "Ballade Pour Adeline” und Frank Mills mit „Music Box Dancer” //„Born to be alive“ von Patrick Hernandez wird zum Partyklassiker //  In den USA steigt Michael Jackson zum Superstar auf // Die LP und die Auskopplungen aus „Discovery“ vom Electric Light Orchestra werden zu Chartstürmern // One Hit Wonder beziehungsweise Ohrwürmer gelingen den Gruppen M, der Nick Straker Band, Dollar („Shooting Star“), Bob Seeger („ We've Got Tonight”) und Randy Vanwarmer („Just when i needed you most“) // Nicht unerwähnt sollen Fleedwood Mac („Tusk“), Rod Stewart, Spezial („You’re Wondering Now“) und Bob Marley (LP „Survival“) sein.
Deutsche Musikszene: Die erfolgreiche Neuauflage des nachdenklichen Liedes „Mädchen aus Ostberlin“ (U. Lindenberg) und die rockige Satire „Berlin bei Nacht“ (Bel Ami) werden richtungweisend einer neuen deutschen Szene, die sich von der Blödelszene entfernt. Peter Maffay versucht mit der LP „Steppenwolf“, sein Image von einem Schlagersänger loszuwerden. Die LP verkauft sich 1,7 Millionen Mal, dennoch wird von der Mehrheit als Schlagersänger gesehen, obwohl er sich selbst als Rockpoet sieht. Mit dem Song „Das Model“ wird Kraftwerk zum Vorreiter des deutschen New Waves. Mit ersten Musikexperimenten machen DAF, Fehlfarben und die Neonbabys auf sich aufmerksam.
Deutscher Schlager: Insgesamt wirkten die Schlager besinnlicher und könnten als Gegenpol zur Discomusik gelten. Andererseits lag politisch eine knisternde Spannung in der Luft. In der BRD sorgte die alternative Bewegung (Umweltschutz, Atomkraft) für Schlagzeilen und die SPD muss heftige Vorwürfe der CDU-Opposition hinnehmen. In einer nicht mehr intakten Welt, erinnerte man sich dann gern an die Maßstäbe der Liebe („Lieder, die die Liebe schreibt“, „So bist du“, „Eine Rose für dich“, „Das Lied von Manuel“, „Babicka“) oder entflieht in fremde Länder („Blue Bayou“, „Moskau“, „Dschingis Khan“, „Der Wein von Samos“). Die Gruppe Truck Stop gab dagegen ein Lebensmotto vor („Take it Easy…“) und andere wurden zu Lebensberatern, indem sie aktuelle Probleme bewusst machten („Verliebt in den Lehrer“, „Du schaffst mich“, „Wenn ich geh“). Doch letztendlich war alles „LMAA“ (G. Willumeit)